Foto: Pixabay

Kasache konsumiert trotz Verbot Drogen und Alkohol

Ein 41-jähriger Kasache wurde gestern Mittag von der Bundespolizei während der Zugstreife im Regionalexpress von Bonn nach Koblenz, Höhe Andernach, polizeilich überprüft.

Dabei wurde eine bestehende Führungsaufsicht des Landgerichts Koblenz aufgrund begangener Eigentums- und Drogendelikte festgestellt. Diese beinhaltet unter anderem, dass der Mann keinen Alkohol oder illegale Drogen zu sich nehmen darf. Laut eigener Aussage hatte er kurz zuvor Heroin geraucht und drei Flaschen Bier getrunken. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzte er seine Fahrt Richtung Koblenz fort.

« Zurück

Weitere Nachrichten

Karbach siegt erneut im Hunsrück-Derby

Der FC "Blau-Weiß" Karbach kann nach dem Hinspiel auch das zweite Aufeinandertreffen mit dem TSV Emmelshausen für sich entscheiden. Diesmal ist die…
weiterlesen...

Kurze Flucht vor der Polizei endet mit Verkehrsunfall

Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrt des Täters mit WW-Kennzeichen möglicherweise gefährdet wurden, sich bei der PI Neuwied zu…
weiterlesen...

Sachbeschädigungsserie in Mayener Innenstadt

Zeugen der Sachbeschädigungen werden gebeten, sich bei der Polizei in Mayen zu melden.
weiterlesen...

Trunkenheitsfahrt auf Pfaffendorfer Brücke

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.
weiterlesen...

Polizei Koblenz: Sachbeschädigung an mehreren PKW

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Koblenz eine Reihe von Autos demoliert.
weiterlesen...

TuS Koblenz schlägt FV Engers mit 2:1

Die TuS Koblenz hat in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar in einem engen Spiel gegen den FV Engers wichtige Zähler sammeln können.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich