Die Entlastungskolumne

Foto©Nora Löhr


Der 1. Juni gleicht dieses Jahr regelrecht einem Feiertag, denn wir bekommen nicht nur das 9€-Ticket, sondern auch noch einen Tankrabatt. Über das 9€-Ticket, das eigentlich eher ein 27€-Ticket ist, wird im Moment viel berichtet. Ich möchte aber auch noch mal kurz meinen Senf (übrigens ganz rarer Stuff, steht nämlich auch auf der Hamster/Preperliste) dazu geben.

Das 9€-Ticket wurde ins Leben gerufen, da die Energie- und Spritpreise in den letzten Monaten extrem angestiegen sind. Das klingt auch erst mal alles super lieb, aber es lohnt sich auch mal einen genaueren Blick darauf zu werfen. Denn das 9€ Ticket ist eigentlich ein 27€-Ticket. Wer das Ticket nämlich Juni, Juli und August nutzen möchte, der muss schon jeden Monat die 9€ zahlen. So großzügig ist die Bundesregierung dann doch nicht. Aber wollen wir nicht meckern, ist ja eigentlich eine schicke Sache. Bin mal gespannt wie die das bewältigen wollen, wenn sich alle am 1. Juni auf die Tickets stürzen.

Mit dem 9€-Ticket günstig in den Sommerurlaub!?

Öhm, nö! Leute, ihr habt doch nicht gedacht, dass wir jetzt echt mal was Vernünftiges „geschenkt“ bekommen. Das Ticket gilt selbstverständlich NICHT für ICE, IC und EC, sondern nur für den Nahverkehr (Bus und Bahn) und Regionalzüge. Wer trotzdem günstig reisen möchte, der braucht dann eben einfach 14 Stunden bis an die Ostsee. Kann man machen, ist dann halt lang.

Das 9€- Ticket wurde meiner Meinung nach irgendwie von Anfang an falsch kommuniziert und beworben. Denn sind wir mal ehrlich, auch wenn die Verbindungen im Nahverkehr für 3 Monate günstiger sind, werden die Dörfer dann doch nicht öfter angefahren. Da liegt nämlich das grundlegende Problem, dass viele von außerhalb dann doch aufs Auto umsteigen, da aus manchen Käffern nämlich nur 2 Busse am Tag fahren – wenn überhaupt. Aber die dürfen sich ja hoffentlich auf den Tankrabatt freuen.

Ab dem 1. Juni gilt der Tankrabatt

Achtung hier kommt die nächste Augenschmiererei. Der Tankrabatt, macht für mich irgendwie so gaaaaar keinen Sinn, weil man ja direkt an der Zapfsäule den Preis runterdrehen könnte. Nö, das machen wir ganz im Aleman-Style. Das wird erst hinterher wieder abgezogen. Was ein Blödsinn. Ach, so! Dieses Wahnsinns Angebot gilt übrigens auch nur für 3 Monate. Kostet uns Steuerzahler 3,15 Milliarden Euro. Ist also quasi auch von uns selbst bezahlt und den letzten Tag des Tankrabatts am 31. August will doch wirklich niemand von uns mitmachen….und vor allem was kommt danach?