Die Heimatkolumne

Foto©Kino Lahnstein


Gestern waren wir in meiner alten Heimatstadt Lahnstein im Kino und da ist mir mal wieder bewusst geworden, wie viele Erinnerungen man doch mit so einem Ort verbindet. Alleine der Weg zum Kino, führte vorbei an dem ehemaligen Bäcker, wo wir früher immer für ein paar Pfennige gemischte Naschtüten bekommen haben oder auch das maximal pigmentierte Schaumkussbrötchen(das Wort, das wir früher unbedarft dafür benutzt haben, möchte ich hier nicht schreiben). Aber den Bäcker gibt es schon seit Jahren nicht mehr. Da war sogar kurzzeitig mal ein Tatoostudio drin. Das war irgendwie ganz komisch. Und auch sonst ist vieles einfach aus meiner Heimatstadt verschwunden, an das ich gute Erinnerungen hatte. Dadurch ist mir so bewusst geworden, wie schnell die eigene Vergangenheit doch ausgelöscht werden kann.

Kindheits-Kleinode sollten offiziell geschützt werden

Deshalb bin ich umso dankbarer, dass es das Kino immer noch gibt. Es hat sich absolut nichts verändert, seit ich dort vor 34 Jahren meinen ersten Kinofilm gesehen habe. Disneys Schneewittchen mit den knubbelnasigen Zwergen und der fiesen Hexe. Das habe ich bis heute nicht vergessen. Der Kinobesitzer hat uns gestern erzählt, dass er nun seit 49 Jahren dort arbeitet und er ist erst 62. Und er tut auch alles dafür, dass dieses Kleinod geschützt wird. Und dafür bin ich ihm wirklich sehr dankbar. Denn dadurch schützt er auch irgendwie einen Teil meiner Kindheit, zu der ich immer wieder zurückkommen kann.

Nicht alle haben so viel Glück zu ihrer Kindheitserinnerung zurückkehren zu können

Durch das Verschwinden solcher Ort, verblassen auch unsere Erinnerungen an glückliche Tage. Und dann denke ich an die vielen Menschen aus der Ukraine, mittlerweile sind es über 5 Millionen die ihre Heimat verlassen haben, die teilweise nie wieder zu ihren Kindheitserinnerungsorten zurückkehren können. Weil diese einfach komplett ausgelöscht wurden. Kein Kino, das nach früher riecht, so aussieht und sich so anfühlt wie damals. Noch nicht mal eine Schule, an der man mal vorbei kommt und sich vielleicht auch mal an doofe Tage erinnern könnte….

Daher ihr Lieben, schützt eure Kleinode und macht euch bitte jeden Tag bewusst wie gut wir es hier haben mit unseren ganzen Erinnerungsorten die irgendwie immer noch da sind und zu denen wir immer wieder zurückkehren können!