Nachrichten

 

„Der Zuckertoni“ – Premiere gelungen

An das Mayener Original Anton Kohlhaas, besser bekannt als "Der Zuckertoni", erinnert die Mayener Mundartgruppe bei ihrer Aufführung auf der Festspielbühne in der Genovevaburg. Intendant Daniel Ris hat mit den Mayenern das Stück erfolgreich umgesetzt und zusammen begeisterten sie nun bei der Premiere. (Alle Fotos: Peter Seydel)


Im Rahmen der diesjährigen Burgfestspiele in Mayen hat Intendant Daniel Ris auch ein Bürgerbühnen-Projekt in Zusammenarbeit mit einer Mayener Mundart-Gruppe geplant… und umgesetzt.  Die Premiere auf  der Kleinen Bühne im Alten Arresthaus wurde begeistert von den anwesenden Zuschauern gefeiert. Mayens wohl bekanntestes Original Anton Kohlhaas, am 14. April 1904 in der Eifelstadt geboren und allgemein bekannt unter seinem Spitznamen „Zuckertoni“, erfährt auf der Bühne eine späte Wertschätzung. Bereits seit Mai 2017 recherchieren die Burgfestspiele in Zusammenarbeit mit dem Geschichts- und Altertumsverein (GAV) und der Mayener Mundart-Gruppe Geschichten vom und rund um den „Antunn“.

In der Saison 2021 wird er nun gewürdigt. „Der Zuckertoni“ bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, unter professioneller Leitung einen eigenen Theaterabend mit zu entwickeln undf vielseitig werden dabei die in den Recherchen dokumentierten verschiedensten Facetten der Geschichten vom „Zuckertoni“ gezeigt.

Mitwirkende sind Werner Blasweiler, Barbara Böhr-Maur, Thomas Braun, Klaus Dillmann, Marion Fuhrmann, Kristina Lung, Michaele Siebe und Dirk Wepper, alle Informationen und Reservierungen unter www.burgfestspiele-mayen.de/spielzeit2021/zuckertoni/