Nachrichten

 

„KUNST“ begeistert bei den Burgfestspiele Mayen

Von links nach rechts: O. Jaksch, C. Ripley, M. Manz. (Foto: P. Seydel)


Yasmina Rezas Komödie „KUNST“ ist ein Welterfolg, der nun auch in Mayen das Publikum begeistert. 1994 in Paris uraufgeführt erhielt es rasch verschiedene internationale Preise wie den „Molière“, den „Tony Award“ und den „Laurence Olivier Award“ und wurde in 40 Sprachen übersetzt. Inszeniert hat in Mayen Regisseur Mirko Böttcher aus Berlin, der 2019 bereits die Regie bei „Er ist wieder da“ führte.

Auf der Bühne des Alten Arresthauses spielen Charles Ripley, Matthias Manz und Oliver Jaksch. Charles Ripley kennen die Mayener Zuschauerinnen und Zuschauer bereits aus dem „Dschungelbuch“, aus „Kabale und Liebe“, „Ronja Räubertochter“ und aus der Operette „Im weißen Rössl“. Matthias Manz ist ebenfalls ein „alter Bekannter“ in zahllosen Bereichen: Der Schauspieler, Multi-Instrumentalist und Komponist spielt, singt, musiziert, arrangiert und komponiert seit 2017 für viele Produktionen der Burgfestspiele. Im Alten Arresthaus stand er bereits 2018 in „Eine Sommernacht“ auf der Bühne. Oliver Jaksch ist neu im Ensemble der Burgfestspiele. Neben seinen Engagements an zahlreichen Häusern in Deutschland und diversen Fernsehrollen sammelte er auch bereits Freilichterfahrung bei den Burgfestspielen Jagsthausen, wo er u.a. als Jake in den „Blues Brothers“ und zweimal als Götz von Berlichingen in Goethes gleichnamigem Drama zu sehen war.

Tickets für die wortgewandte Komödie über die Halbwertszeit von Freundschaften für ein furioses Schauspieler-Trio: Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.