Kerstin Brachtendorf aus Ettringen hat ihre zweite Medaille bei den Paralympischen Spielen in Tokio knapp verpasst. Foto: aktuell4u

Paralympics: 5. Platz nach Ausreißversuch für Brachtendorf

Trotz einer hervorragenden Leistung im zweiten Straßenrennen hat Kerstin Brachtendorf aus Ettringen (Kreis Mayen-Koblenz)  ihre zweite Medaille bei den Paralympischen Spielen in Tokio verpasst. Lange Zeit fuhr sie heute  an der Spitze des Feldes. Vor der Schlussrunde wurde sie aber erst eingefangen und konnte dann nicht mehr folgen und wurde Fünfte, trotz einer tollen Leistung.

Regen und Nebel dominierten das Rennen. Die  Fahrerinnen mussten 79,2 Kilometer absolvieren. Unter ihnen Brachtendorf, die im Zeitfahren bereits Bronze gewann. Schnell bildete sich schnell eine sechsköpfige Spitzengruppe um die 46-jährige Deutsche und Top-Favoritin Sarah Storey aus Großbritannien.

Zum Ende der zweiten 13,2 Kilometer langen Runde attackierte Brachtendorf am Anstieg zur Zielgeraden und konnte sich gleich um fast eine halbe Minute absetzen. In der nun fünf Frau starken Verfolgergruppe war man sich nicht richtig einig und ließ sie zunächst gewähren. So wuchs ihr Vorsprung Stück für Stück an. Nach 52,8 Kilometern lag sie 1:15 min vorne.

Bei nun wieder stärker werdendem Regen forcierten vor allem die Britinnen die Nachführarbeit, sodass Brachtendorfs Polster in kürzester Zeit schmolz. Noch bevor es auf die Schlussrunde ging, wurde sie nach mehr als einer Stunde Solofahrt gestellt. Storey und ihre Landsfrau Crystal Lane-Wright erhöhten nach kurzer Zusammenfahrt weiter das Tempo und hängten ihre Kontrahentinnen ab. Auf der Zielgeraden machten Storey nach dem Triumph im Zeitfahren ihr zweites Gold bei den Sommerspielen perfekt.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

"Masterplan für Sport und Bewegung im Ahrtal"

Der Sportbund Rheinland (SBR), das Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) und die FH Koblenz bieten Kommunen konkrete Unterstützung an.
weiterlesen...

Hiobsbotschaft für VC Neuwied

Deichstadtvolleys Neuwied: Außenangreifer Wenzel fällt aus
weiterlesen...

Benefiztag SV Fortuna 21 Nohn

In der größten Not selbst die Ärmel hochkrempeln, Ideen entwickeln, an der Ahr ist das im Fußball in der Zeit der größten Flutkatastrophe längst zu…
weiterlesen...

Kick for Help Projekt in Kenia

Seit Gründung von Kick for Help im Jahr 2018 unterstützt die Bopparder Fußball-Stiftung ein Mädchen- und Frauen-Projekt in Kenia mit einem jährlichen…
weiterlesen...

Brink und Leisen sind die lachenden Dritten in einem Finale voller Tragödien

Das hätte sich kein Drehbuchautor besser ausdenken können: Das Finale der Nürburgring Langstrecken-Serie am Samstagnachmittag war nichts für schwache…
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u