Lahnstein: Unterstützung für rheinland-pfälzische Kulturszene

Bartel Meyer hat als neuer Ansprechpartner für Kulturschaffende, die vor allem im Norden des Landes aktiv sind, seine Tätigkeit im Kulturbüro Rheinland-Pfalz der LAG Soziokultur & Kulturpädagogik e.V. zu Jahresbeginn aufgenommen. Zu vielen Fragen, die sich im Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Krise stellen, aber auch zu Themen darüber hinaus finden Kulturschaffende in Rheinland-Pfalz Informationen und Unterstützung bei den Kulturberatenden. Die regionalen Beraterstellen für den Kulturbereich waren 2019 mit Landesmitteln eingerichtet worden.
„In den vergangenen Monaten haben die Kulturberater Einrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler aus Rheinland-Pfalz nachhaltig dabei unterstützt, die pandemiebedingte Krise zu bewältigen und passende Hilfsinstrumente zu finden. Das Beratungsangebot ermöglichte vielen Kulturschaffenden, erfolgreich Fördermittel zu beantragen und so ihre Arbeit auch während der notwendigen Corona-Beschränkungen weiter zu präsentieren. Darin zeigt sich, dass die Initiative der Landesregierung, die Kulturszene durch regionale Beratende zu unterstützen, erfolgreich ist. Ich danke Björn Rodday und Stephan Bock für ihr großes und professionelles Engagement und ihre hervorragende Arbeit. Gleichzeitig freue ich mich auf die gute Zusammenarbeit mit Bartel Meyer, mit dem wir einen sehr qualifizierten und erfahrenen Kulturmacher für die Aufgabe als Kulturberater gewonnen haben“, so Minister Prof. Dr. Konrad Wolf.
Bartel Meyer folgt auf Dr. Björn Rodday und Stephan Bock. Während seiner Tätigkeit als kommissarischer Kulturberater in den vergangenen Monaten erstellte Stephan Bock unter anderem einen aktuellen und umfassenden Gesamtüberblick zu den verschiedenen Corona-Förderprogrammen auf Landes- und Bundesebene. Über sie wird Bartel Meyer künftig weiter informieren und Kulturschaffende bei ihrer Arbeit, insbesondere bei der Suche nach passenden Förderprogrammen und der Beantragung von Fördermitteln, aber auch bei der Koordinierung und Vernetzung ihrer Aktivitäten unterstützen.
Bartel Meyer freut sich auf seine neue Tätigkeit: „Ich freue mich sehr, in meine alte Heimat zurückzukehren und die Kulturschaffenden des Landes kennenzulernen. Nach vielen Jahren in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern bin ich gespannt auf den kollegialen Austausch zu bestehenden Projekten und Ideen für die Zukunft in Rheinland-Pfalz. Ich sehe meine Aufgabe in der Beratung darin, die große Bandbreite der Förderlandschaft für die Kulturschaffenden im Land greifbar zu machen und wünsche mir dabei, dass viele Projekte realisiert werden können.“
Bartel Meyer hat seine neue Tätigkeit im Januar 2021 aufgenommen. Er ist seit 1996 künstlerisch tätig und hat verschiedene Projekte unter anderem für die Expo 2000, zur Eröffnung der Ruhr 2010 oder anlässlich 25 Jahre Mauerfall Berlin, realisiert. Er veranstaltete Straßenkunstfestivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz und entwickelte das künstlerische Konzept der Internationalen Kulturbörse für Theater im öffentlichen Raum in Paderborn. Ab 2012 war er geschäftsführend im internationalen Produktionszentrum für Darstellende Kunst, Schloss Bröllin, in Mecklenburg-Vorpommern (MV) tätig. Auch die Vorstandsarbeit in verschiedenen Vereinen und Verbänden, wie dem Kunst- und Kulturrat MV oder dem Bundesverband Theater im öffentlichen Raum, sowie die Projektentwicklung in ländlichen Regionen und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Stiftungen und Förderprogrammen gehörten zu seinen Aufgaben.

Kontakt Kulturberater für das nördliche Rheinland-Pfalz:
Bartel Meyer
Kulturbüro Rheinland-Pfalz der LAG Soziokultur und Kulturpädagogik e.V.
C.-S.-Schmidt-Straße 9
56112 Lahnstein
Tel. 02621/62315-32
Mail: meyer@kulturbuero-rlp.de 
https://kulturbuero-rlp.de/beratung/kulturberatung

(Presseinfo der Staatskanzlei RLP)

« Zurück

Aus der Szene

Veranstaltungen zu "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland"

Erste Nachweise für jüdisches Leben auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands lassen sich auf das Jahr 321 datieren. Aus diesem Anlass wird 2021…
weiterlesen...

To good to go: Die App gegen Lebensmittelverschwendung

Jahr für Jahr landen in Deutschland rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll.
weiterlesen...

„Räuber – 7000 Jahre Tatort Mittelrhein“ die Wechselausstellung im Landesmuseum mit Online-Alternativen für die ganze Familie

Eigentlich ist seit dem 28. März 2021 die neue Wechselausstellung „Räuber – 7000 Jahre Tatort Mittelrhein“ im Landesmuseum auf der Festung…
weiterlesen...

„TrotzCorona“ - Eine Aktion von Lehrenden und Studierenden der Universität Koblenz

Eine der großen leidtragenden Bereiche während der Pandemie ist auf jeden Fall die Kulturszene. Sie sind unter gesundheitlichen und lebenserhaltenden…
weiterlesen...

Der Kowelenz Store - Bequem von Zuhause aus bestellen und regionale Händler unterstützen

Im Kowelenz Store kann man bei regionalen Händlern direkt online bestellen, ganz so wie man das vom Onlineshopping kennt.
weiterlesen...

Wohnmobildinner an Ostern am Camping & Beachclub Fachbach an der Lahn

„Was macht ihr dieses Jahr an Ostern?“ In diesem Jahr lautet die Antwort häufig: „Nichts oder nichts Besonderes!“
weiterlesen...

Junge Bühne Lahnstein: Kreativ durch die Krise mit dem online Poetryslam Workshop

„Kommst du nicht zu uns, kommen wir eben zu dir“ unter diesem Motto hat die Junge Bühne Lahnstein zumindest online schon ein bisschen…
weiterlesen...

#HURRAWIRSPIELEN Das Aprilprogramm der Kulturfabrik mit flexiblen Lösungen im Lockdown

Unter dem Hashtag #Hurrawirspielen haben die Kreativen der Kulturfabrik Koblenz das Programm für den Monat April online gestellt und warten mit ganz…
weiterlesen...

Kostenlose Osterbasteltüten mit Upcyclingprojekten vom Mittelrhein-Museum

Zurzeit ist das Mittelrhein-Museum zwar noch geöffnet, das kann sich aber ziemlich schnell ändern, denn auch in Koblenz steigt der Inzidenzwert rasant…
weiterlesen...

„Frisch in den Frühling“ - Musizieren im Lockdown

Unter dem Motto "Frisch in den Frühling bietet die Musikschule Koblenz in Kooperation mit dem Kreismusikverband Neuwied, der Musikschule Neuwied und…
weiterlesen...

Auf Beethovens Spuren – Eine Sonderausstellung im Museum Mutter-Beethoven-Haus

Bis in die Gegenwart hinein fasziniert Ludwig van Beethoven (1770-1827) die breite Öffentlichkeit durch seine Musik, aber auch durch seine…
weiterlesen...

Musik aus dem Mutterleib, das Album eines Ungeborenen

"Sounds of the Unborn" soll das Album des noch ungeborenen Kindes heißen. Seine Eltern haben Geräusche und laute aufgenommen und wollen ihren damals ungeborenen Spross zum Superstar machen...
weiterlesen...

Künstler Daniel Koch aus dem Kreis Neuwied unterhält im Lockdown

Der von der Bundesregierung angeordnete Lockdown ist für viele Menschen Grund um sich nach Unterhaltungsalternativen umzuschauen. Eine mögliche Alternative stellt Daniel Koch aus dem Kreis Neuwied dar. Mit seiner Musik...
weiterlesen...

100 Dinge

Es sind oft die kleinen Dinge die uns umgeben.. (oder doch die großen?) die wir im Alltag benötigen. Aber, brauchen wir all diese Dinge die uns umgeben eigentlich wirklich? Das finden Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz in einem kuriosen Selbstexperiment heraus. Es wird witzig, nackt und natürlich... romantisch.
weiterlesen...

The Queen's Gambit | Das Damengambit

Waisenkind, Wunderkind, Schachweltmeisterin? In der Serie Queen's Gambit wird nebst der Protagonistin Elizabeth Harmon pointiert auf die weltpolitische Situation in den 50er und 60er Jahren aufmerksam gemacht - eine Miniserie mit Hintergrund, Grips und Gänsehautmomenten. Unser aktuell4u-Serienchecker Tim arbeitet hier für euch - ganz spoilerfrei - die Miniserie auf:
weiterlesen...