Nachrichten

 

+ Covid-19+ Grundschulklasse in Koblenz unter Quarantäne

Eine komplette Klasse einer Grundschule in Koblenz muss in jetzt in Quarantäne. Ein Schulkind ist mit dem Virus infiziert. (Foto: Pixabay)


Nachdem in Koblenz der Schüler eine Grundschulklasse positiv auf das Coronavirus getestet wurde, wird jetzt die komplette Klasse in Quarantäne gesetzt. Wie die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz mitteilt, wurden am frühen Mittwoch-Morgen Abstriche der Klassenkameraden des infizierten Jungen genommen. Die Klassenkameraden wurden am Mittwoch von ihren Eltern abgeholt. Als direkte Kontaktpersonen müssen diese sich jetzt für zwei Wochen in Quarantäne begeben. Das Problem: Der positiv getestete Schüler hat ein Geschwisterkind, welches in eine andere Klasse geht. Als reine Vorsichtsmaßnahme wurden auch die Schüler dieser Klasse getestet - allerdings ohne positive Befunde. Diese Klasse muss sich nicht in Quarantäne begeben.