Gerichtliche Folgen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens

Bereits im August kam es im Neuwieder Innenstadtbereich zu einem illegalen Autorennen zwischen zwei augenscheinlich hochmotorisierten Fahrzeugen.
Eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Neuwied wurde auf das Rennen aufmerksam und versuchte in der Folge die Beteiligten einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Im Rahmen einer anschließenden Verfolgungsfahrt durch Teile der Innenstadt konnte eines der beteiligten Fahrzeuge, samt dem 28jährigen Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nun wurde in der vorliegenden Sache das Urteil gesprochen.
Der 28jährige Beschuldigte wurde zu einer Geldstrafe von 2400EUR verurteilt.
Zusätzlich wurde ihm seine Fahrerlaubnis für ein Jahr entzogen.

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Hilfsbereite Bevölkerung löst Verkehrschaos aus

Am Samstagmorgen kam es zu massiven Verkehrsstörungen im Ahrtal.
weiterlesen...

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

ADD informiert über den aktuellen Stand im Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Koblenzer Zoll kontrolliert Logistikgewerbe

Der Koblenzer Zoll hat Speditionen, Logistikgewerbe und Transportunternehemn kontrolliert.
weiterlesen...

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Die koveb erhöht die Kapazität in den Helfer-Shuttlen für den Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u