Auf einem Beet mit Patenschaft in der Kurfürstenstraße steht jetzt das erste Hinweisschild „Achtung, Insektenweide“ (Foto: Stadt KO)

Koblenzer Baumbeete mit Paten bekommen Hinweisschild

Die Zahl der kleinen Insektenweiden im Koblenzer Stadtgebiet steigt: Immer mehr Bürger übernehmen die Pflege für ein Beet unter einem Straßenbaum und unterstützen so den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen dabei, neue Flächen mit wertvollen Futterpflanzen für Bienen, Schmetterlinge und Co. zu schaffen. Auf ausgewählten Patenschafts-Beeten werden jetzt die ersten Hinweis-Schilder aufgestellt, die Passantinnen und Passanten um Rücksichtnahme bitten.

Mitmachen ist einfach: Wer die Patenschaft für ein Baumbeet übernehmen will, meldet sich beim Eigenbetrieb. Eine schriftliche Vereinbarung und eine ausführliche Broschüre regeln, was erlaubt ist. Je nach Größe und Standort des Beetes bekommen die Paten ein Start-Paket an Saatgut oder Stauden gestellt. Die Paten bepflanzen und pflegen die Baumscheibe. So sorgen sie für einen wertvollen Lebensraum in der Stadt. Wenn sich die Pflanzen gut entwickelt haben und sich die ersten Blüten zeigen, kann die Fläche auf Wunsch gekennzeichnet werden. „Achtung, Insektenweide“ steht auf dem Hinweisschild, das auf einem Stein im Beet verankert wird. Es bittet Passantinnen und Passanten um Rücksichtnahme. Fahrräder dürfen nicht auf dem Beet abgestellt werden und Hunde es nicht als Toilette nutzen.

Der Eigenbetrieb sucht weitere Baumpaten. Allerdings sind nicht alle Flächen unter einem Straßenbaum geeignet. Ideal ist eine ausreichend große Baumscheibe vor der eigenen Haustür oder dem Arbeitsplatz sowie am Straßenrand vor Schulen und Kindertagesstätten. Ein Wasserhahn sollte in der Nähe sein, denn in den Sommermonaten muss regelmäßig gegossen werden. Zu den Aufgaben eines Paten gehört das Entfernen von Wildbewuchs, Unrat, verblühten und abgestorbenen Pflanzenteilen sowie ein jährlicher Rückschnitt und Nachpflanzungen. Mehr Informationen gibt es beim Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen, Telefon: 129-4202, Email: gruenundfriedhof@stadt.koblenz.de

(Pressemeldung der Stadt Koblenz)

 

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Kurze Flucht vor der Polizei endet mit Verkehrsunfall

Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrt des Täters mit WW-Kennzeichen möglicherweise gefährdet wurden, sich bei der PI Neuwied zu…
weiterlesen...

Sachbeschädigungsserie in Mayener Innenstadt

Zeugen der Sachbeschädigungen werden gebeten, sich bei der Polizei in Mayen zu melden.
weiterlesen...

Trunkenheitsfahrt auf Pfaffendorfer Brücke

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.
weiterlesen...

Polizei Koblenz: Sachbeschädigung an mehreren PKW

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Koblenz eine Reihe von Autos demoliert.
weiterlesen...

Umweltbildung online - digital durch die Pandemie

Normalerweise erwarten die Mitglieder des Fördervereins Waldökostation Remstecken beim Jahresrückblick Bilder der vielen Outdoorveranstaltungen, die…

weiterlesen...

Die Polizei Mayen warnt vor falschen Wasserwerkern

In Mayen kommt es vermehrt zur Betrugsmasche falscher Wasserwerker
weiterlesen...

Demo gegen Menschenhandel in der Innenstadt

In der Koblenzer Innenstadt kommt es heute zu einer Demonstration
weiterlesen...

Verkehrsunfallflucht mit Drogenfund

Bei der Kontrolle des Unfallverursachers fand die Polizei eine Substanz, bei der es sich vermutlich um Amphetamin handeln dürfte.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich