Nachrichten

 

Müll gefährdet Ziegen am Festungshang


Achtlos weggeworfener Müll gefährdet die ökologische Landschaftspflege am Festungshang Ehrenbreitstein. 
Seit 2011 findet eine Beweidung des steilen Areals mit rund 30 Ziegen statt.
Die Tiere sorgen dafür, dass der Hang eines ehemaligen Weinberges nicht verbuscht und eine offene Landschaft mit prägenden Gehölzinseln erhalten bleibt. Dies dient vor allem dem Natur- und Biotopschutz. 
Wer den Rheinsteig entlangläuft oder die Aussichtsplattform hinaufgeht, kann die Tiere bei der Arbeit beobachten.

Doch die Gesundheit der tierischen Landschaftspfleger ist in Gefahr. 
Denn leider kommt es häufig vor, dass von der Aussichtsplattform oder vom Weg entlang des Zaunes Abfälle wie Plastikmüll, Glasflaschen und Essensreste auf die Weide geworfen werden. 
Es besteht die Gefahr, dass die Ziegen den Müll fressen und krank werden.
Der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen appelliert deshalb an die Vernunft der Menschen, die Tiere zu schützen und keine Abfälle in den eingezäunten Bereich zu werfen.

Bild: 
30 Ziegen halten den Wildwuchs an dem Hang der Festung Ehrenbreitstein in Schach. 
Achtlos weggeworfener Müll gefährdet jedoch ihre Gesundheit.
Stadt Koblenz