Neue Möbel schmücken Altes Rathaus in Engers

Im vergangenen Jahr ist das Alte Rathaus in Engers wieder auf Vordermann gebracht worden. Rund 800.000 Euro hat die Stadt Neuwied in die Sanierung des historischen Gebäudes aus dem Jahr 1642 gesteckt. Was dem modernen Nutzgebäude mit historischer Substanz bislang noch fehlte, war eine attraktive Inneneinrichtung. Doch das hat sich mit der Anlieferung des neuen Mobiliars nun grundlegend geändert. Bequeme Stühle aus hellem Holz, funktionsgerechte große Tische in Farben, die fein auf das helle Parkett abgestimmt sind, machen die lichten  Räume im Erdgeschoss und in der ersten Etage, dem ehemaligen Ratssaal, zu echten Schmuckstücken.
Ortsvorsteher Dieter Neckenig (hintere Reihe, 2. von rechts) jedenfalls freut sich, das Gremium künftig in äußerst ansprechendem Ambiente zu Beratungen empfangen zu können. Auch bei den Beratungen zum Mobiliar setzte die Stadtverwaltung auf die Expertise des  Architekten Ralph Schulte (hinten links), der bereits für die denkmalgerechte Sanierung des knapp 400 Jahre alten Bauwerks verantwortlich gewesen war. Für Tische und Stühle sowie weitere Einrichtungsgegenstände hat die Stadtverwaltung 30.000 Euro investiert. „Ein Betrag, der zukunftsgerichtet investiert ist“, betonte der städtische Beigeordnete Ralf Seemann (hinten, 2. von links). Weitere Vertreter der Stadtverwaltung  waren Hans-Peter Schmitz, Leiter des für die Vermietung zuständigen Amts für Schule und Sport (hinten rechts), Jeanette Herpel vom Fachbereich Technisches Immobilienmanagement (vorne rechts)  und Yvonne Bösch (vorne links), Leiterin des Amts für Immobilienmanagement.

(Pressemeldung der Stadt Neuwied)

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Vier Zigarettenautomaten entwendet - Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zum Sonntag wurden in drei Ortschaften an der Mosel insgesamt vier Zigarettenautomaten durch bislang unbekannte Täter gestohlen. Die…
weiterlesen...

Das Aktuell4u-Wochenendwetter

Der Frühling kommt zurück in das obere Mittelrheintal. Es wird beständig wärmer und auch die Sonne präsentiert sich von der besten Seite.
weiterlesen...

Nackter Mann rennt durch Bendorf und verletzt Polizisten

Am Freitag Morgen meldeten mehrere Personen einen nackten Mann, der durch die Brauereistraße in Bendorf lief. Nach Eintreffen der Beamten wird der…
weiterlesen...

Polizei Cochem löst Hochzeitsfeier in Verbandsgemeinde Ulmen auf

Am Freitagabend teilte die Polizei mit, dass sie in der Verbandsgemeinde Ulmen eine Hochzeitsfeier mit 22 Gästen auflösen konnte...
weiterlesen...

Hatzenporter „Clean-up Woche“

Moselort soll auch unter Corona-Bedingungen sauberer werden.
weiterlesen...

Fahrzeugpanne im Drogenrausch

Durch eine Fahrzeugpanne bedingt musste der 21-jährige seinen Wagen abstellen. Die Beamten der Mayener Polizei wollten helfen...
weiterlesen...

Kein neuer Name für die Universität Koblenz

Im Jahr 2023 spaltet sich die Universität Koblenz-Landau auf. In Folge dessen kam jetzt unter den Studierenden die Idee auf, die Universität…
weiterlesen...

Musik aus dem Mutterleib, das Album eines Ungeborenen

"Sounds of the Unborn" soll das Album des noch ungeborenen Kindes heißen. Seine Eltern haben Geräusche und laute aufgenommen und wollen ihren damals ungeborenen Spross zum Superstar machen...
weiterlesen...

Künstler Daniel Koch aus dem Kreis Neuwied unterhält im Lockdown

Der von der Bundesregierung angeordnete Lockdown ist für viele Menschen Grund um sich nach Unterhaltungsalternativen umzuschauen. Eine mögliche Alternative stellt Daniel Koch aus dem Kreis Neuwied dar. Mit seiner Musik...
weiterlesen...

100 Dinge

Es sind oft die kleinen Dinge die uns umgeben.. (oder doch die großen?) die wir im Alltag benötigen. Aber, brauchen wir all diese Dinge die uns umgeben eigentlich wirklich? Das finden Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz in einem kuriosen Selbstexperiment heraus. Es wird witzig, nackt und natürlich... romantisch.
weiterlesen...

The Queen's Gambit | Das Damengambit

Waisenkind, Wunderkind, Schachweltmeisterin? In der Serie Queen's Gambit wird nebst der Protagonistin Elizabeth Harmon pointiert auf die weltpolitische Situation in den 50er und 60er Jahren aufmerksam gemacht - eine Miniserie mit Hintergrund, Grips und Gänsehautmomenten. Unser aktuell4u-Serienchecker Tim arbeitet hier für euch - ganz spoilerfrei - die Miniserie auf:
weiterlesen...