Nachrichten

 

Neuer Vorstand bei der Moselschiefer-Straße

Alfred Schomisch (links) und Albert Jung (Mitte) bedankten sich bei Wolfgang Treis (rechts) für sein Engagement als bisheriger Vorsitzender. Der Mayener Stadtchef wünschte seinem Nachfolger und dessen Stellvertreter viel Erfolg. (Foto: Moselschiefer-Straße e.V.)


Die Mitglieder des Moselschiefer-Straße e.V. haben bei ihrer Versammlung einen neuen Vorstand gewählt. Albert Jung, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kaisersesch, ist nun der neue Vorsitzende und Alfred Schomisch, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Vordereifel, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
Die beiden Beisitzer Maximilian Mumm, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Maifeld und Bruno Seibeld, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, wurden in ihren Ämtern als Beisitzer bestätigt. Der neue Vorstand dankte dem bisherigen Vorsitzenden Wolfgang Treis, Oberbürgermeister der Stadt Mayen, ausdrücklich für sein Engagement und die geleistete Arbeit für den Verein in den letzten Jahren.
Die Moselschiefer-Straße ist eine beliebte Ferienstraße mit reizvollen Landschaften, eindrucksvollen Bauwerken und interessanten Ausflugszielen rund um den Moselschiefer. Der Verein kümmert sich um die Vermarktung der beliebten touristischen Route, die mit 110 Kilometern Länge den Nationalen Geopark Vulkanland Eifel mit den Touristik-Zentren der Mosel verbindet.
2020 wurde die vollständige Neugestaltung der Website in Angriff genommen, die Aktivitäten auf Social Media erweitert und die Moselschiefer-Straße auf Ferienstraße.info präsentiert. Für die Zukunft wird angestrebt die touristischen Aktivitäten in den Regionen weiter zu vernetzen. Ein ganz besonderes Ereignis im Kalender, zu dem stets zahlreiche Teilnehmer und vor allem Zuschauer an den Streckenverlauf kamen, war von 2005 bis 2018 die Moselschiefer Classic.
Nachdem die beliebte Oldtimer-Rallye 2019 und auch 2020 nicht zum Rollen kommen konnte, hat der Verein sich dazu entschieden, die Veranstaltung in 2021 ebenfalls ruhen zu lassen. Man möchte auf eine möglicherweise pandemiebedingte, kurzfristige Absage der Veranstaltung verzichten und nutzt daher das Jahr 2021 zur intensiven Planung für 2022. Weil der AC Mayen die Durchführung leider nicht mehr ermöglichen kann, sucht der Verein nach einem Automobilclub und/oder Motorsportbegeisterte, die sich zutrauen, die Rallye zu organisieren, durchzuführen sowie mit Rat und Tat zu unterstützen. Interessierte können gerne mit dem Verein telefonisch unter 02651/955157 oder per Mail unter info@moselschiefer-strasse.de Kontakt aufnehmen. 

(Pressemeldung Moselschiefer-Straße e.V.)