Nachrichten

 

Neuwied: Rad- und Gehweg wird auf drei Meter Breite ausgebaut

Die rot markierte Strecke wird verbreitert. (Abb: Stadt Neuwied)


Der vorhandene Rad- und Gehweg, der vom Verwaltungsgebäude an der Heddesdorfer Straße entlang der Bahnschienen an der „Deichwelle“ vorbei bis zur B 42 und dann weiter zur Kreuzung Andernacher Straße/Berggärtenstraße führt, wird in mehreren Bauabschnitten auf drei Meter Breite ausgebaut. Auf einer Länge von mehr als 900 Metern wird der vorhandene Weg nach Abschluss der Arbeiten durchgängig asphaltiert und etwa alle 25 Meter mit einer Beleuchtung versehen sein.

Die Arbeiten, die je nach Streckenabschnitt von einer leichten Sanierung bis zu einer kompletten Erneuerung reichen, beginnen am Montag, 26. Oktober. Zunächst ist der Weg von der Heddesdorfer Straße bis zur Andernacher Straße, Höhe AWO-Seniorenheim, an der Reihe. Die Fertigstellung ist, soweit es die Witterung zulässt, noch für dieses Jahr geplant. Während der Arbeiten ist der jeweilige Abschnitt für Nutzer gesperrt. Für diese Einschränkungen bittet die Stadtverwaltung die Bevölkerung um Verständnis.      

(Pressemeldung der Stadt Neuwied)