Nachrichten

 

Plätzchen backen als Dankeschön für Engagement in Mayen

Sie freuen sich an und über die Plätzchen-Aktion: (v.l.) Nadine Wiesinger, Nadine Seitz, Lea Friese, Friedel Gepp, Sarah Sondermann, Inge Michels-Proft und Oberbürgermeister Dirk Meid.


Bereits seit zwei Wochen steht der Backofen im städtischen Haus der Jugend nicht mehr still, denn dieses Jahr haben sich die Mitarbeiter/innen des Jugendhauses ein ganz besonderes Dankeschön überlegt. Die Plätzchen-Aktion "Danke sagen und Gutes tun" richtet sich an zahlreiche ehrenamtliche Helfer und Personen, die in der Corona-Krise besonders im Einsatz sind. Hierfür bedankten sich die Mitarbeiter/innen des Jugendhauses mit einer Kleinigkeit in Form von selbstgebackenen Plätzchen sowie einer Packung Kaffee. Auch Inge Michels-Proft, Leiterin der Ausgabestelle der Tafel Mayen, freute sich sehr über die kleinen Geschenke für ihr Team und Oberbürgermeister Dirk Meid lobte das Engagement, welches hinter der Aktion steckt. Neben der Tafel Mayen wurden die Plätzchen unter anderem auch an die
Mitarbeiter der Kindertageseinrichtungen, die Spiel- und Lernstuben, im St. Elisabethkrankenhauses Mayen sowie an die Mitarbeiter im Feuerwehrdepot und den Betriebshof verteilt.