Polizeibericht zur Silvesternacht

Das Einsatzgeschehen in der Silvesternacht 2020 verlief sehr ruhig. Vereinzelt wurde durch Anwohner in der Innenstadt als auch den Stadtteilen die Verwendung von Feuerwerkskörpern gemeldet, letztendlich konnten allerdings keinerlei Verstöße gegen die aktuelle Bestimmungen festgestellt werden. Lediglich in zwei Fällen kam es zu Familienstreitigkeiten welche in Körperverletzungen mündeten und einen Einsatz der Polizei erforderten. Nach Rücksprache mit den örtlichen Krankenhäusern als auch dem Rettungsdienst kann festgestellt werden, dass auch dort das Einsatzaufkommen, im Vergleich zu den vergangenen Jahreswechseln, deutlich rückläufig gewesen ist.

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Ladendieb flüchtet mit 6 km/h - erfolglos

Einen nicht alltäglichen Vorfall erlebte am gestrigen Nachmittag eine Mitarbeiterin eines Neuwieder Schuhgeschäftes.
weiterlesen...

Personenkontrollen im Bereich des kurfürstlichen Schlosses

Die Polizei kontrollierte gestern Nachmittag im Umkreis des Koblenzer Schlosses.
weiterlesen...

Bauarbeiten in Bendorf sorgen für Busumleitungen

Zweiter Bauabschnitt in Bendorf beginnt früher – Umleitung für koveb-Linie 8 wird umgestellt - Mehrere Haltestellen können nicht angefahren werden
weiterlesen...

Fußballstiftung zahlt erste Hilfsgelder aus

Walter Desch: In Zeiten der Not trägt das Miteinander von Profis und Amateuren.
weiterlesen...

Ausstellung "Kunstfreu(n)de“ im Jugend- und Bürgerzentrum (JuBüZ) auf der Karthause

Die Ausstellung ist am Samstag, 6. und am Sonntag, 7. November 2021 jeweils von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich