Nachrichten

 

Schwerer Verkehrsunfall


Zwei Schwerverletzte, eine Leichtverletzte, und Sachschaden von ca. 35.000 Euro waren die traurige Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls gegen 16:50 Uhr bei Niederkumbd. An der Einmündung L 218/ K 51 wollte ein PKW nach links in die K 51 abbiegen, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Das nachfolgende Fahrzeug fuhr infolge Unachtsamkeit auf, wurde durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Dieser PKW schleuderte wiederum durch den Anstoß auf die Gegenspur und beschädigte dort einen weiteren PKW, der an der Unfallstelle angehalten hatte. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht; die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 218 komplett gesperrt.