Oberbürgermeister David Langner (m.) zeichnete Vito Contento (l.) und Fevzi Kaplan für ihr langjähriges Integrationsengagement mit der Ehrennadel für besondere integrative Leistungen und Verdienste der Stadt Koblenz aus. (Foto: Stadt Koblenz/Egenolf)

Stadt Koblenz würdigt jahrzehntelanges Engagement zweier Urgesteine

Die Überraschung war sichtlich geglückt, als Vito Contento und Fevzi Kaplan jüngst mit der Ehrennadel für besondere integrative Leistungen und Verdienste der Stadt Koblenz ausgezeichnet wurden. Schließlich waren beide unter dem Vorwand in den großen Rathaussaal gelockt worden, dass der jeweils andere geehrt wird. Dass beide letztendlich mit der seit 2014 vergebenen Integrationsehrennadel geehrt wurden, bezeichnete Oberbürgermeister David Langner als „absolut verdiente Auszeichnung“. „Schließlich sind sie beide Urgesteine der Integrationsarbeit in Koblenz“, hob der Stadtchef in seiner Laudatio hervor.
Seit mehr als 40 Jahren fördert Fevzi Kaplan, der in Izmir in der Türkei geboren wurde, den kulturellen Austausch zwischen Einheimischen und Zugewanderten in Koblenz. „Es ist bei ihm keine Selbstprofilierung und kein Eigennutz. Er ist vielmehr jemand, der sich in den Dienst der Sache stellt“, machte der Oberbürgermeister deutlich. So engagiert sich der Tausendsassa unermüdlich unter anderem in der Arbeiterwohlfahrt, in verschiedenen (Sport-)Vereinen wie beispielswiese Fenerbahce Koblenz, im Beirat für Migration und Integration Koblenz, in der Türkischen Gemeinde in Rheinland-Pfalz oder aber im deutsch-türkischen Verein Merhaba. Zudem arbeitet Fevzi Kaplan, der leidenschaftlich gerne fotografiert, auch für die in der Region erscheinende türkische Zeitung Ren Postasi, ist politisch in der SPD aktiv und engagiert sich als Wahlvorsteher. „Sein Engagement ist eindeutig als vielfältig und facettenreich zu bezeichnen und reicht von sozialem bis hin zu politischem Engagement“, konstatierte David Langner.
„Es ist ein schönes Gefühl, wenn man Menschen helfen kann, egal woher sie kommen, was sie sind oder was sie machen. Das motiviert mich jeden Tag wieder aufs Neue“, lieferte der sichtlich von seiner Auszeichnung überraschte Fevzi Kaplan umgehend selbst die Antwort dafür, warum er sich auf so vielfältige Art und Weise in Koblenz und der Region engagiert.
Noch weitaus länger, seit nunmehr fast 60 Jahren, hat sich mit Vito Contento auch der zweite Preisträger der Integrationsehrennadel in der Rein-Mosel-Stadt verdient gemacht. „Er hat über all die Jahre die Stadt Koblenz in herausgehobener Art und Weise vertreten“, hob Oberbürgermeister David Langner das besondere Engagement des gebürtigen Italieners hervor und betonte zugleich: „Sie haben sich wie kein Zweiter dem Thema Integration angenommen in Koblenz.“
Vito Contento kam 1961 als Gastarbeiter aus seiner Heimat Alberobello in Apulien nach Koblenz und arbeitete zunächst in verschiedenen Koblenzer Hotels. Nach einem erfolgreichen Studium arbeitete er ab 1968 als Sozialpädagoge beim Caritasverband Koblenz und prägte diesen für rund drei Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen nachhaltig mit. „Der Einsatz und das Engagement von Vito Contento für Migranten hinterließ deutliche Spuren und große Fußstapfen in Koblenz, die sie weiterhin vertiefen“, erklärte Oberbürgermeister David Langner. So hob das Stadtoberhaupt unter anderem die Städtepartnerschaft Koblenz-Novarra, den 1965 gegründeten Sportclub Italia Koblenz und das alljährliche Internationale Fußballturnier für Hobbymannschaften hervor, bei denen Vito Contento eine der treibenden Kräfte ist. Zugleich sei das langjährige CDU-Stadtratsmitglied seit jeher „das Gesicht des Beirats für Migration und Integration in Koblenz“, dem er aktuell wieder als Vorsitzender vorsteht. Auch landes- und bundesweit hat sich Contento um die Migrations- und Integrationsarbeit, unter anderem als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Beiräte für Migration und Integration in Rheinland-Pfalz sowie als Mitglied des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates verdient gemacht. „Sie haben immer wieder deutlich gemacht, welche Verantwortung wir als Stadtverwaltung und Stadtrat haben, uns dem Thema Integration anzunehmen“, betonte David Langner im Rahmen der Ehrung.
„Ich habe das gerne gemacht und mache das weiter gerne. Die Begleitumstände in der Stadt Koblenz für Integrationsarbeit sind ideal. Wir haben in Koblenz optimale Zustände, Strukturen und Personalressourcen. Außerdem ist die Politik offen für dieses Thema“, betonte Vito Contento in seinen Dankesworten, die aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nur eine Handvoll Zuschauer im Rathaussaal miterleben konnten.
Bild: Oberbürgermeister David Langner (Mitte) zeichnete Vito Contento (links) und Fevzi Kaplan (rechts) für ihr langjähriges Integrationsengagement mit der Ehrennadel für besondere integrative Leistungen und Verdienste der Stadt Koblenz aus. Foto: Stadt Koblenz/Egenolf

26.10.2020

 
« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Das aktuell4u-Wochenendwetter

Das Herbstwetter in unserer Region zeigt uns an diesem Wochenende die sonnige Seite.
weiterlesen...

Faszination japanischer Zeichentricks im Westen: Hintergründe einer Jugendkultur

Für Mittwoch, 03.11.2021 lädt das Team des Frühstückstreffs im Jugend- und Bürgerzentrum Karthause zum Stadtteilfrühstück ein.
weiterlesen...

Torflügel am Rheinquartier sollen laut Urteil des Amtsgerichtes Lahnstein wieder eingebaut werden

Torflügel am Rheinquartier sollen laut Urteil des Amtsgerichtes Lahnstein wieder eingebaut werden
weiterlesen...

koveb-Linie 5/15: Baustelle auf der Pfaffendorfer Höhe - Umleitung nötig

koveb-Linie 5/15: Baustelle auf der Pfaffendorfer Höhe - Haltestelle „Schützenplatz“ stadtauswärts kann nicht angefahren werden
weiterlesen...

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus

In Höhr-Grenzhausen kam es heute Nachmittag zu einem Zimmerbrand
weiterlesen...

Unfall mit schwerverletzter Person

Durch den starken Aufprall wurde die Beifahrerin schwerverletzt in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich