Straßenverkehrsgefährdung und Beleidigungen

Am 24.10.2020 um 19:00 Uhr kam es auf der B42 in Höhe der Abfahrt Bendorf Süd in Fahrtrichtung Vallendar zu einer Straßenverkehrsgefährdung. Der beschuldigte Fahrer eines weißen Hyundai fuhr zunächst sehr dicht auf den vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer auf und nötigte diesen zusätzlich durch mehrfaches Betätigen der Lichthupe. Anschließend überholte er den Geschädigten und scherte derart knapp vor diesem wieder ein, sodass dieser zu einer Vollbremsung gezwungen wurde.

Daraufhin folgten gegenseitige Beleidigungen und es war dem Zufall zu verdanken, dass es nicht zu einem Unfall kam.
Der beschuldigte Fahrer konnte durch die Polizei ermittelt werden und muss sich nun in entsprechenden Strafverfahren verantworten.

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Personenkontrollen im Bereich des kurfürstlichen Schlosses

Die Polizei kontrollierte gestern Nachmittag im Umkreis des Koblenzer Schlosses.
weiterlesen...

Bauarbeiten in Bendorf sorgen für Busumleitungen

Zweiter Bauabschnitt in Bendorf beginnt früher – Umleitung für koveb-Linie 8 wird umgestellt - Mehrere Haltestellen können nicht angefahren werden
weiterlesen...

Fußballstiftung zahlt erste Hilfsgelder aus

Walter Desch: In Zeiten der Not trägt das Miteinander von Profis und Amateuren.
weiterlesen...

Ausstellung "Kunstfreu(n)de“ im Jugend- und Bürgerzentrum (JuBüZ) auf der Karthause

Die Ausstellung ist am Samstag, 6. und am Sonntag, 7. November 2021 jeweils von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet.
weiterlesen...

Stadt Koblenz erstattet Strafanzeige gegen unbekannt

Die Stadt Koblenz erstattet Anzeige gegen die unbekannten Täter der Flyer-Aktion
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich