Nachrichten

 

Trotz Corona Überraschung in Mendig zum Martinsfest

VG-Bürgermeister Jörg Lempertz (m.) bei der Verteilung der Martinswecken in Mendig. (Foto: VG Mendig)


Als die Schülerinnen und Schüler der Verbandsgemeinde Mendig erfahren mussten, dass auf Grund der Corona-Pandemie die beliebten St. Martinsumzüge ausfallen, war die Enttäuschung groß. Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde, ließ es sich aber nicht nehmen und stattete den Grundschulen in Rieden, Thür und Mendig einen Besuch ab, um die geliebten Martinswecken den Schulen zu übergeben. „In diesen Zeiten ist es vor allem für unsere Kinder schwer zu verstehen, warum die derzeitigen Einschränkungen so wichtig sind. Alle Freizeit- und Sportaktivitäten sowie Freunde können nicht mehr besucht werden und da ist ein Stück Normalität ganz wichtig. In der aktuellen Situation darf die Botschaft des Teilens und der Nächstenliebe nicht verloren gehen.“, so der Jörg Lempertz.
Den Kindern trotz Corona ein kleines bisschen St. Martin schenken, ist heute die Ambition von vielen. Weil man sich auch nicht das Basteln der Martinslaternen hatte nehmen lassen, beleuchten viele Bürgerinnen und Bürger ihre Fenster mit Kerzen und Laternen. Auch das Rathaus der Verbandsgemeinde ist in Laternenschein gehüllt.

(Pressemeldung der VG Mendig)