Nachrichten

 

Verkehrsprojekt Wehr startet nach der Corona Zwangspause erneut

Hier soll sich verkehrstechnisch etwas ändern.


Nachdem das Verkehrsprojekt der Ortsgemeinde Wehr in Zusammenarbeit mit der Verkehrshochschule Rheinland-Pfalz, der Verbandsgemeinde Brohltal, der Grundschule Wehr und der Jagdgenossenschaft aufgrund der aktuellen Covid Situation zu Beginn des Jahres in Zwangspause geschickt wurde, startet das Projekt in diesem Monat neu.

Aktuell werden an sechs verschiedenen Punkten innerhalb der Ortsgemeinde Verkehrsmessungen durchgeführt. Erhoben wird neben der Anzahl der PKWs, auch die durchschnittliche Geschwindigkeit und die Uhrzeit.

Zwischenzeitlich wurden über die Homepage www.gefahrenstellen.de einige Gefahrenstellen in der Ortsgemeinde Wehr gemeldet, die ebenfalls in die Auswertung mit einfließen. Selbstverständlich können hierüber weitere Meldungen abgegeben werden, die bis zum Abschluss des Projektes in die Auswertung mit einfließen.

Eine rein statistische Datengrundlage ist dem Projektteam jedoch nicht ausreichend. So wird im Zeitraum vom 07. - 18.10.2020 eine umfangreiche Fragebogenaktion in Wehr durchgeführt. Alle Haushalte der Ortsgemeinde erhalten jeweils 2 Fragebögen, um persönliche Erfahrungen mit der Verkehrssituation innerhalt des Ortes zu schildern und Anregungen zu geben. Am 17.10.2020 besteht zudem in der Zeit von 8-12 Uhr die Möglichkeit mit Studierenden der Verkehrshochschule in einen Austausch zu kommen und Fragen direkt an die Fachexperten zu stellen. Dazu werden Infostände an der Bäckerei Genn und am Hofladen Esch aufgestellt. Die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen sind an den Infoständen selbstverständlich.

Um ein aussagekräftiges und umfangreiches Gesamtbild über die Verkehrssituation in Wehr zu erhalten, bittet das Projektteam alle Wehrer/Innen das Verkehrsprojekt mit einer Teilnahme an der Fragebogenaktion zu unterstützen. Sollten Sie weitere Fragebögen benötigen, können Sie sich das Formular jederzeit über unsere Homepage ausdrucken.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Horst Durben, Stefan Frevel, Dr. Melanie Hilger und Peter Spangenberg vom Gemeinderat gerne zur Verfügung. Zusätzlich haben wir eigens für das Projekt einen separaten E-Mailkontakt angelegt über den Sie z.B. Fragen stellen oder detaillierte Informationen zu Gefahrenstellen liefern können: Verkehrsprojekt@wehr.brohltal.de.