Nachrichten

 

Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen


Am Mittwochnachmittag ereignete sich am "Kurtscheider Stock" im Einmündungsbereich der Bundesstraße 256 und der Landesstraße 257 ein Verkehrsunfall, bei denen drei Beteiligte leichte und eine Beifahrerin schwere Verletzungen erlitten.
An der Einmündung zur B 256 wollte die wartepflichtige Fahrzeugführerin von der L 257 nach links auf die B 256 abbiegen. Ein Verkehrsunfallzeuge, welcher sich auf der von Neuwied kommenden B 256, Linksabbiegespur in Fahrtrichtung L 257 befand, gab der Fahrerin Handzeichen, dass er auf sein Vorfahrtsrecht verzichtet.
Daraufhin bog die 40 - jährige Fahrerin nach links auf die B 256 ab und übersah dabei einen bevorrechtigten, aus Richtung Neuwied kommenden PKW. Sie missachtete die Vorfahrt und kollidierte mit dem Fahrzeugheck des 73-jährigen Fahrers.

Durch die Wucht der Kollision schleuderte der PKW des 73 - Jährigen auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem ihm entgegenkommenden PKW. Durch den Unfall erlitten die Unfallverursacherin und zwei weitere Beteiligte leichte Verletzungen. Die 71 - jährige Beifahrerin des aus Richtung Neuwied kommenden PKW wurde durch die Kollision schwerverletzt (nicht lebensbedrohlich). Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert.
Bei der Unfallaufnahme waren mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rengsdorf und die Straßenmeisterei im Einsatz.
Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge sind durch Abschleppdienste von der Unfallstelle entsorgt worden.
Die Bundesstraße war während der Bergungs-/Fahrbahnreinigungsarbeiten kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt. 

Polizeiinspektion Straßenhaus