Nachrichten

 

Versuchter Einbruch in Mayener Juweliergeschäft - Täterfestnahme


Gleich mehrere Zeugen meldeten sich am 07.12.20, gegen 22:00 h, bei der Polizeiinspektion Mayen und teilten mit, dass ein Täter versuchte die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in Mayen mit einem Vorschlaghammer mit mehreren Schlägen zu zertrümmern. Das Vorhaben scheiterte an der Beschaffenheit der des Sicherheitsglases. Der Täter flüchtete über die Göbelstraße in Richtung Boemundring, konnte hier sein geparktes Fluchtfahrzeug erreichen und dort einzusteigen. Als der Täter die nacheilende Polizeikräfte bemerkte, setzte er seine Flucht zu Fuß in Richtung Polcher Straße und Burgfrieden fort, bog in die Bäckerstraße Höhe AOK in Richtung Herz-Jesu-Kirche ab und konnte dort durch Polizeibeamte der Polizei Mayen festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des Täters konnte der Schlüssel des Fluchtfahrzeugs und ein Messer aufgefunden werden. Die erfolgreiche Fahndung und Festnahme wurde auch durch Beamte der Polizeiautobahnstation Mendig unterstützt. Anschlussermittlungen führten zu einer Wohnungsdurchsuchung einer Ferienwohnung in Anschau, hier konnte weiteres Diebesgut (Werkzeuge, Textilien und Kosmetika) aufgefunden werden. Die aufgefundenen Werkzeuge stammten teilweise aus Diebstählen in Nordrhein-Westfahlen. Die Kriminalinspektion Mayen hat die weiteren Ermittlungen übernommen, der Beschuldigte, ein 43-jähriger Mann aus der Slowakei, soll heute Morgen dem Haftrichter vorgeführt werden.