Nachrichten

 

Vor Polizei geflüchtet und mit Streifenwagen kollidiert


Am frühen Samstagmorgen fiel der Fahrer eines Citroen auf, der sein Fahrzeug im Bereich Urbar auf der B 42 unsicher führte.
Die Polizei gab Anhaltesignale und der Citroen Gas.
Mit erhöhter Geschwindigkeit fuhr der von Urbar dann in Richtung Arenberg, kam im Kreisel an der General-von-Allen-Straße ins Schleudern und kollidierte anschließend mit dem Polizeifahrzeug.
Der 21-jährige Fahrer stand merklich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und roch zudem nach Alkohol. Ein erster Test ergab einen Wert von 1,8 Promille. Es wurde eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins angeordnet. Er und sein 19-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Am Fahrzeug des jungen Mannes und am Polizeifahrzeug entstand Sachschaden im unteren 4 stelligen Bereich.