Foto: pixabay

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

Die ADD informiert über den aktuellen Stand in den Hochwassergebieten des Kreis Ahrweiler.

Nach gestrigen Stand sind im Zusammenhang mit der Hochwasser-Katastrophe im Kreis Ahrweiler 766 Personen verletzt worden, 128 Personen verstorben und weitere 155 Personen werden noch vermisst. Aufgrund der Wetterprognosen am kommenden Wochenende, beraten Experten des Deutschen Wetterdienstes sowie der Wasserwirtschaft den Krisenstab, um präventiv detaillierte Planungen vorzunehmen. Derzeit befinden sich zahlreiche Kräfte der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerkes, des Sanitätsdienstes und der Polizei im Einsatz. Einsatzschwerpunkte sind hierbei insbesondere die Versorgung der Bevölkerung mit Medikamenten, Erste Hilfe sowie die ärztliche Betreuung. Auch psychosoziale Unterstützung wird im Einsatzgebiet geleistet. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Wiederherstellung der Infrastruktur wie Verkehrswege, Strom- und Wasserversorgung.

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B 262

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der B 262 bei der Autobahnabfahrt der A 61 ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. 
weiterlesen...

Das aktuell4u-Wochenendwetter

An diesem Wochenende können wir uns über viele Sonnenstunden und angenehme sommerliche Temperaturen in unserer Region freuen!
weiterlesen...

Brand im Alloheim in Rheinbrohl

Bei dem Vorfall entstand nur ein geringer Sachschaden.
weiterlesen...

Weihnachtsmärkte in mehreren Städten geplant

Neben Koblenz soll auch in Mayen und Neuwied der Weihnachtsmarkt öffnen.
weiterlesen...

Brandstiftung von Heuballen in Grafschaft

Die Kriminalinspektion Mayen bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen.
weiterlesen...

Unfallflucht auf der B9

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder den beteiligten Fahrzeugen machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Koblenz zu melden.
weiterlesen...

TEDi ruft Set mit Armbändern zurück - Gesundheitsgefahr!

Das Produkt kann durch erhöhte Cadmiumwerte gesundheitsgefährdend sein.
weiterlesen...

ver.di ruft Betriebe aus Rheinland-Pfalz zum Warnstreik auf

Ziel ist unter Anderem die Erhöhung der Einkommen und einen rentenfesten Mindeststundenlohn.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich