Alexander May (m.) besucht das Technikteam der Burgfestspiele Mayen. (Foto Stadt Mayen)

Designierter Intendant macht sich mit neuer Wirkungsstätte vertraut

Ab dem 1. September 2021 wird Alexander May die künstlerische Leitung der Mayener Burgfestspiele übernehmen. Doch bereits jetzt müssen die umfangreichen Planungen für seine erste Spielzeit im Sommer 2022 Gestalt annehmen. Vergangene Woche stattete der designierte Intendant seiner neuen Wirkungsstätte einen Besuch ab, um die Aufbauarbeiten für die kommende Saison in Augenschein zu nehmen. Gemeinsam mit dem technischen Leiter, Harald Witt, und seinem Team lernte Alexander May die Besonderheiten der einzigartigen Spielstätte kennen und machte sich mit den Möglichkeiten der Bühne vertraut.
Bereits vorher hatte der zukünftige Intendant sich intensiv mit der Bühne im romantischen Innenhof der Genovevaburg beschäftigt, doch jetzt nutzte er die Gelegenheit die Aufbauarbeiten direkt zu erleben und seine noch offenen Fragen mit dem Team der Bühnentechnik zu erörtern. Auch die kleine Bühne im Hof des Alten Arresthauses wurde ein weiteres Mal besichtigt. May, der gebürtig aus Trier stammt und in München lebt, ist von den Mayener Spielstätten begeistert und freut sich auf spannende Jahre in Mayen.
Seine erste Spielzeit wird er unter das Motto „QUERKÖPFE“ stellen. Mit Familientheater, Schauspiel, Musical, einem Stück speziell für Jugendliche und einem Klassiker dürften die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Saison 2022 einige spannende Theatererlebnisse feiern können.
Zunächst freut sich das Mayener Publikum jedoch auf die letzte Spielzeit unter Intendant Daniel Ris, der für den kommenden Festspielsommer neben dem Komödien-Highlight „Pension Schöller“ die neu interpretierte Oper „Carmen“, dem Familienstück „Die Schöne und das Biest“ auch etliche Extras auf der großen Bühne bietet. Die Kleine Bühne wird mit dem sehnlich erwarteten Bürgerbühnenprojekt „Der Zuckertoni“ und der preisgekrönten Komödie „KUNST“ mit Sicherheit ebenfalls wieder ein Publikumsmagnet.
Wer sich Tickets für die Burgfestspiele reservieren möchte kann dies bei Bell Regional Touristikcenter in der Rosengasse 5 in 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder auch per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de . Informationen zum Programm der Festspiele gibt es wie immer aktuell unter www.burgfestspiele-mayen.de

(Pressemeldung der Stadt Mayen)

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Veranstaltungsabsagewelle in Koblenz - alle Großveranstaltungen abgesagt

Die Koblenz-Touristik hat jetzt Großveranstaltungen in Koblenz abgesagt. Darunter: Rhein in Flammen, Weinfestival Koblenz und das Kaiserin Augusta…
weiterlesen...

Vermisstensuche - Lea E. aus Neuwied wird gesucht

Die 15-jährige wird seit dem 04.05, 14.30 Uhr vermisst. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle in RLP entgegen.
weiterlesen...

Sachbeschädigung durch Graffiti - Zeugenaufruf

In den letzten Wochen kam es in der Nähe von Weiler an einer Windkraftanlage zu Graffitischmierereien. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.
weiterlesen...

Lebensretter in Andernach gesucht um danke zu sagen

Unsere gute Nachricht des Tages. Die Polizei Andernach sucht einen jungen, 30 jährigen Lebensretter. Dieser hatte eine junge Frau vor einem…
weiterlesen...

Musik aus dem Mutterleib, das Album eines Ungeborenen

"Sounds of the Unborn" soll das Album des noch ungeborenen Kindes heißen. Seine Eltern haben Geräusche und laute aufgenommen und wollen ihren damals ungeborenen Spross zum Superstar machen...
weiterlesen...

100 Dinge

Es sind oft die kleinen Dinge die uns umgeben.. (oder doch die großen?) die wir im Alltag benötigen. Aber, brauchen wir all diese Dinge die uns umgeben eigentlich wirklich? Das finden Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz in einem kuriosen Selbstexperiment heraus. Es wird witzig, nackt und natürlich... romantisch.
weiterlesen...

The Queen's Gambit | Das Damengambit

Waisenkind, Wunderkind, Schachweltmeisterin? In der Serie Queen's Gambit wird nebst der Protagonistin Elizabeth Harmon pointiert auf die weltpolitische Situation in den 50er und 60er Jahren aufmerksam gemacht - eine Miniserie mit Hintergrund, Grips und Gänsehautmomenten. Unser aktuell4u-Serienchecker Tim arbeitet hier für euch - ganz spoilerfrei - die Miniserie auf:
weiterlesen...