Betrüger rufen aktuell vermehrt Senioren in Mayen an. Ihr Ziel: das Geld der Rentner. (Foto: polizei-beratung.de)

Falsche Polizeibeamte in Mayen unterwegs

In Mayen gab es am Montag den 20.07.2020 wieder vermehrt Anrufe von falschen Polizeibeamten.
Davor warnt jetzt die Polizeidirektion Mayen.

Es ist immer wieder dieselbe Masche. Die falschen Polizeibeamten fordern überwiegend Senioren am Telefon dazu auf, ihre Wertsachen vor vermeintlichen Einbrechern in Schutz zu bringen.
Dieser "Schutz" besteht darin, die Wertsachen und das abgehobenes Geld im Nachgang, den falschen Polizisten zu Übergeben.
In der Meldung schreiben die Beamten der Polizeidirektion Mayen:

DIE POLIZEI WEIST DARAUF HIN, DASS SIE SO ETWAS NICHT MACHT!!!

Bei Anrufen dieser Art bittet die Polizei schnell aufzulegen und den echten Beamten an der 110 den Sachverhalt zu schildern.
Alle Informationen zu dieser Form von Betrug, finden sich noch einmal zusammengefasst hier:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Überfall nach Flut auf Spielbank

Drei Männer haben die Spielbank in Bad Neuenahr-Ahrweiler nach der Flut überfallen.
weiterlesen...

Unternehmen können Soforthilfen beantragen

Durch die Flut gebeutelte Unternehmen können bis zu 5.000 Euro Soforthilfen beantagen.
weiterlesen...

Mehr als 15 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt

Mehr als 15 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt – Anträge können noch gestellt werden.
weiterlesen...

Schwerverletzter nach Verkehrsunfall auf L82

Zwischen Bell und Ettringen verletzte sich ein Motorradfahrer schwer.
weiterlesen...

Doppelte Fahrerflucht in Cochem

Am Wochenende kam es im Raum Cochem zu zwei Verkehrsunfällen mit anschließender Fahrerflucht.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u