Fragen zu Corona und Allgemeinverfügung auch per E-Mail einreichen

Nach Inkrafttreten der aktuellen Allgemeinverfügung des Landkreises Mayen-Koblenz zum Schutz der Bevölkerung vor der weiteren Ausbreitung des Coronavirus hat sich das Anrufaufkommen bei der Corona-Hotline der Kreisverwaltung erhöht, sodass es zu längeren Wartezeiten kommen kann. Es wird daher dringend angeraten, Fragen schriftlich per E-Mail einzureichen. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis, dass es insbesondere bei rechtlichen Angelegenheiten mit Bezug auf die Allgemeinverfügung des Landkreises in den meisten Fällen einer ausführlicheren Abklärung bedarf, die nicht kurzfristig am Telefon erfolgen kann.
Fragen können gestellt werden an corona@kvmyk.de oder an ordnungsamt@kvmyk.de. Die E-Mails werden zeitnah gesichtet und beantwortet.

(Pressemeldung des MYK-Kreises)

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Personenkontrollen im Bereich des kurfürstlichen Schlosses

Die Polizei kontrollierte gestern Nachmittag im Umkreis des Koblenzer Schlosses.
weiterlesen...

Bauarbeiten in Bendorf sorgen für Busumleitungen

Zweiter Bauabschnitt in Bendorf beginnt früher – Umleitung für koveb-Linie 8 wird umgestellt - Mehrere Haltestellen können nicht angefahren werden
weiterlesen...

Fußballstiftung zahlt erste Hilfsgelder aus

Walter Desch: In Zeiten der Not trägt das Miteinander von Profis und Amateuren.
weiterlesen...

Ausstellung "Kunstfreu(n)de“ im Jugend- und Bürgerzentrum (JuBüZ) auf der Karthause

Die Ausstellung ist am Samstag, 6. und am Sonntag, 7. November 2021 jeweils von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet.
weiterlesen...

Stadt Koblenz erstattet Strafanzeige gegen unbekannt

Die Stadt Koblenz erstattet Anzeige gegen die unbekannten Täter der Flyer-Aktion
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich