Nachrichten

 

Geändertes Angebot in der Corona-Ambulanz Mayen

Nur noch Tests im Center Mayen, keine Behandlung mehr. (Foto: Thommy Weiß/Pixelio)


Ab Montag, 19. Juli, werden in der Mayener Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle nur noch Corona-Schnelltests und PCR-Tests (z.B. für direkte Kontaktpersonen oder Auslandsreisen) durchgeführt.

Eine direkte ärztliche Behandlung symptomatischer Personen ist ab dann nicht mehr möglich. Geöffnet ist die Ambulanz ab 19. Juli montags bis freitags von 12 bis 14 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr. „Die beteiligten Hausärzte haben unserer Bevölkerung in den vergangenen Monaten in der Ambulanz ein hervorragendes Angebot zur Verfügung gestellt und stets einen reibungslosen Ablauf vor Ort gewährleistet. Dafür sind wir sehr dankbar“, sagt Landrat Dr. Alexander Saftig.
Menschen mit starken Erkältungssymptomen, die einer Behandlung bedürfen, sollen sich zukünftig – nach vorheriger telefonischer Rücksprache – an ihren Hausarzt wenden. Viele Hausarztpraxen bieten inzwischen gesonderte Corona-Sprechstunden an. Eine Übersicht zu diesem Angebot findet man auf der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz unter www.kv-rlp.de

(Pressemeldung des MYK-Kreises)