Die Polizei rät vorsichtig zu sein (Bild: Pixabay)

Gescheiterter Betrugsversuch per Fax

Eine Frau aus Linz erschien am Montagnachmittag bei der Polizei in Linz und schilderte einen versuchten Betrug zu ihrem Nachteil.

Die Frau wurde via Fax informiert, dass Sie angeblich 10 Millionen USD geerbt habe, von einem ihr unbekannten nahen Verwandten. Dies kam ihr eigenartig vor und Sie witterte einen Betrug. Zu recht!

Einhergehend mit dieser Art von "freudigen Mitteilungen", werden erfahrungsgemäß Gebühren zur Bearbeitung dieser Fälle eingefordert. Das angebliche Erbe gelangt natürlich nie zur Auszahlung. Die Mitteilerin reagierte genau richtig und zeigte den Sachverhalt bei der Polizei an.

Die Polizei rät: Seien Sie vorsichtig! Die Kreativität der Betrüger ist enorm. Es werden verschiedenste Lebenssachverhalte geschildert, die eines gemeinsam haben. Es geht darum, betrügerisch an das Geld anderer Menschen zu kommen.

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Hilfsbereite Bevölkerung löst Verkehrschaos aus

Am Samstagmorgen kam es zu massiven Verkehrsstörungen im Ahrtal.
weiterlesen...

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

ADD informiert über den aktuellen Stand im Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Koblenzer Zoll kontrolliert Logistikgewerbe

Der Koblenzer Zoll hat Speditionen, Logistikgewerbe und Transportunternehemn kontrolliert.
weiterlesen...

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Die koveb erhöht die Kapazität in den Helfer-Shuttlen für den Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u