Wenn jetzt noch das Wetter sommerlich bleibt, kann die Gastronomie und Hotelerie in RLP den Sommer noch positiv verbuchen. (Foto: K. Stollenwerk/Pixelio)

Leichtes Aufatmen: DEHOGA begrüßt weitere Lockerungen

Der DEHOGA Rheinland-Pfalz begrüßt die heute von der Landesregierung bekannt gegebenen schrittweisen Lockerungen zum 18. Juni und 02. Juli diesen Jahres.

Aufgrund der weiter rasant fallenden Inzidenzen hatte sich der DEHOGA für weiter gehende Lockerungen eingesetzt. Bei der Begrenzung der Kontakte und den zulässigen Personenanzahlen bei Veranstaltungen wäre mehr verantwortbar gewesen. Insbesondere wenn ausschließlich Geimpfte, Genesene und Getestete aufeinander treffen.  Wichtig und hilfreich sei, dass nun klar sei, was im Sommer 2021 in Rheinland-Pfalz – mindestens – möglich sei.

„Das schafft nun endlich die dringend notwendige Planungssicherheit für Gastgeber, Mitarbeiter und Gäste. Wir sehen nun Licht am Ende des Tunnels für die Sommermonate für private Veranstaltungen wie Hochzeiten, Jubiläen oder Feierlichkeiten“, so DEHOGA Präsident Gereon Haumann. „Mit der Aussicht auf die ab 2. Juli angekündigten weiteren Lockerungen, können Gäste und Gastgeber ihre Planungen angehen - das ist eine erfreuliche Botschaft.“.

Der DEHOGA Rheinland-Pfalz fordert eine Gleichbehandlung bei der zulässigen Personenanzahl für Zusammentreffen im Freien und in Innenräumen unabhängig des Anlasses. „Eine private Feier im Restaurant oder Hotel mit bewerten Hygiene- und Schutzkonzepten, Gästelisten, festen Sitzplätzen und Kontakterfassung muss jeder anderen Veranstaltung  gleichgestellt sein“, so Präsident Haumann.

Die seit langem vom DEHOGA geforderte Öffnung der sanitären Anlagen auf den Campingplätzen ist für eine Buchung existenziell notwendig. „Es ist gut, dass die Landesregierung sich in diesem Punkt unseren Sachargumenten geöffnet hat und unserer verantwortbaren Forderung entspricht. Gäste und Betreiber von Campingplätzen können gleichermaßen aufatmen. Gerade für ein touristisch geprägtes Bundesland wie Rheinland-Pfalz war das ein dringend erforderlicher Schritt für unsere Campingplatzbetreiber“, so Gereon Haumann.

(Presseinfo des DEHOHGA RLP)

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Unternehmen können Soforthilfen beantragen

Durch die Flut gebeutelte Unternehmen können bis zu 5.000 Euro Soforthilfen beantagen.
weiterlesen...

Mehr als 15 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt

Mehr als 15 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt – Anträge können noch gestellt werden.
weiterlesen...

Schwerverletzter nach Verkehrsunfall auf L82

Zwischen Bell und Ettringen verletzte sich ein Motorradfahrer schwer.
weiterlesen...

Doppelte Fahrerflucht in Cochem

Am Wochenende kam es im Raum Cochem zu zwei Verkehrsunfällen mit anschließender Fahrerflucht.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u