Foto: pixabay

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Helfer-Shuttle aus Koblenz ins Hochwassergebiet wird erweitert.

Aufgrund der hohen Nachfrage und enormen Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung hat die koveb den Bustransfer in das Hochwasser-Katastrophengebiet um eine weitere Woche verlängert. Die weitere Entwicklung der Lage vor Ort bleibt im Blick und der Transportbedarf wird gegebenenfalls angepasst, berichtet die Stadt Koblenz. Zusätzlich erhöht die koveb die Kapazitäten: Bis zum 31.7. fährt montags bis samstags ein Busshuttle für bis zu 85 Helferinnen und Helfer zwischen Koblenz und Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Hinfahrt ist um 9.30 Uhr ab dem Zentralplatz (Bussteig A), die Rückfahrt um 17.30 Uhr. Wo der Bus morgens in Bad Neuenahr-Ahrweiler hält, fährt er abends auch wieder zurück. Die koveb bittet um Verständnis, dass keine Plätze reserviert werden können. Eine Fahrt am Sonntag ist aus Kapazitätsgründen leider nicht möglich. Bitte beachten: Im Shuttle gilt Maskenpflicht.
 
 

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B 262

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der B 262 bei der Autobahnabfahrt der A 61 ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. 
weiterlesen...

Das aktuell4u-Wochenendwetter

An diesem Wochenende können wir uns über viele Sonnenstunden und angenehme sommerliche Temperaturen in unserer Region freuen!
weiterlesen...

Brand im Alloheim in Rheinbrohl

Bei dem Vorfall entstand nur ein geringer Sachschaden.
weiterlesen...

Weihnachtsmärkte in mehreren Städten geplant

Neben Koblenz soll auch in Mayen und Neuwied der Weihnachtsmarkt öffnen.
weiterlesen...

Brandstiftung von Heuballen in Grafschaft

Die Kriminalinspektion Mayen bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen.
weiterlesen...

Unfallflucht auf der B9

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder den beteiligten Fahrzeugen machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Koblenz zu melden.
weiterlesen...

TEDi ruft Set mit Armbändern zurück - Gesundheitsgefahr!

Das Produkt kann durch erhöhte Cadmiumwerte gesundheitsgefährdend sein.
weiterlesen...

ver.di ruft Betriebe aus Rheinland-Pfalz zum Warnstreik auf

Ziel ist unter Anderem die Erhöhung der Einkommen und einen rentenfesten Mindeststundenlohn.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich