Die neue Generation von eBike-Ladesäulen der Westenergie. (Foto: Westenergie)

Rhein-Hunsrück: Westenergie startet in die eBike-Saison

Mit dem Beginn der wärmeren Jahreszeit startet Westenergie in die eBike-Saison. Wer dienstlich unterwegs ist, Einkäufe zu erledigen hat oder einen Corona-konformen Ausflug im kleinen Kreis plant, kann den Akku seines Rades sicher und bequem an einer eBike-Ladesäule von Westenergie auftanken. In der Region Rhein-Nahe-Hunsrück befinden sich 45 eBike-Ladesäulen des Energieunternehmens, etwa in Pfalzfeld an der Erlebnisgastronomie am Bahnhof “Gleis 3” oder in Bockenau am Freizeitgelände. In den kommenden Wochen werden Ladesäulen an ihre Partnerkommunen in Schnellbach und Mannebach übergeben.
Sobald also die Batterie voll ist und die Kette geölt, die Reifen prall sind und die Bremsen gut packen, kann es hinaus gehen an die frische Luft. „Westenergie fördert alle Sparten der Elektromobilität. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur für eBikes ist damit ein wichtiger und nachhaltiger Beitrag zum Schutz von Umwelt und Klima. Gemeinsam mit unseren Partnerkommunen sorgen wir dafür, dass das Ladenetz für eBikes immer engmaschiger wird“, erklärt Regionalmanager Joachim Busch von Westenergie in der Region.
Mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur unterstützt Westenergie darüber hinaus den derzeitigen eBike-Boom: Fast 2 Millionen Elektroräder haben sich die Menschen in Deutschland 2020 gekauft, ein Jahr zuvor waren es noch rund 1,4 Millionen. Überhaupt machen eBikes inzwischen fast 40 Prozent aller verkauften Fahrräder in Deutschland aus. Eindrucksvoll zu sehen während der Sommer- und Herbstmonate vergangenen Jahres.
Über 580 eBike-Ladesäulen haben Westenergie und ihre Vorgängergesellschaften seit 2011 in ihren Partnerkommunen installiert. In Nordrhein-Westfalen stehen rund 220 E-Bike-Ladesäulen, in Rheinland-Pfalz ca. 190 und in Niedersachsen sind es ca. 180. Und das Ladenetz wächst stetig weiter.
Westenergie stellt den Städten und Gemeinden in NRW, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen inzwischen eine neue Generation von eBike-Ladesäulen zur Verfügung. Über drei Doppelsteckdosen und sechs USB-Anschlüsse können hier sechs eBikes oder eScooter sowie Smartphones, Laptops oder Powerbanks Strom geladen werden, und zwar gleichzeitig. Die drei LED-beleuchteten Stau- und Ladefächer verfügen außerdem über eine Kabeldurchführung nach außen, so dass auch ein direktes Laden am eBike oder eScooter möglich ist, ohne den Akku entnehmen zu müssen. Die Ladesäule ist rund 1,40 Meter hoch und in massiver Stahl-Aluminium-Bauweise gefertigt. Ein spezieller Lack schützt sie vor Korrosion.
Weitere Informationen samt Ladesäulenfinder unter: https://www.westenergie.de.

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Hilfsbereite Bevölkerung löst Verkehrschaos aus

Am Samstagmorgen kam es zu massiven Verkehrsstörungen im Ahrtal.
weiterlesen...

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

ADD informiert über den aktuellen Stand im Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Koblenzer Zoll kontrolliert Logistikgewerbe

Der Koblenzer Zoll hat Speditionen, Logistikgewerbe und Transportunternehemn kontrolliert.
weiterlesen...

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Die koveb erhöht die Kapazität in den Helfer-Shuttlen für den Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u