In der Nacht musste ein Mehrfamilienhaus aufgrund eines Dachstuhlbrands geräumt werden.

Gegen 02:15 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Koblenz ein Dachstuhlbrand in Koblenz-Rauental gemeldet.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle konnte ein Zimmerbrand im Dachbereich des Mehrfamilienhauses bestätigt werden. Das Gebäude konnte zügig geräumt werden, ein Bewohner wurde mit schweren Verletzungen in ein Koblenzer Krankenhaus transportiert. Die Bekämpfung des Brandes durch Innen- und Außenangriff ist derzeit im Gange. Hierbei werden unter Anderem auch zwei Drehleitern eingesetzt. Im Einsatz befinden sich neben der Berufsfeuerwehr Koblenz auch die Einheiten Karthause, Lay und Güls. Die Feuerwache wurde zur Aufrechterhaltung des Grundschutzes besetzt mit den Einheiten Wache Nord und Bubenheim.