Sport

 

Fußball-Meisterschaften in der Halle fallen aus

Im kommenden Winter gibt es keine FVR-Futsal-Meisterschaft. (Foto: tol-Archiv)


Keine Titelträger in der Halle: Im Rahmen der jüngsten Tagung ist das Präsidium des Fußballverbandes Rheinland den Vorschlägen der Spielinstanzen gefolgt, aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Winter keine Meisterschaften in der Halle auszutragen. Dies betrifft alle Turniere auf Kreis- und auf Verbandsebene bei den Senioren, Frauen, Junioren und Juniorinnen sowie den Ü-Fußball. Für ein attraktives Fußballangebot in der Winterzeit, speziell für die jungen Kicker, sind Alternativangebote wie Einzelbegegnungen in der Halle oder Zusatzangebote im Freien ausdrücklich erwünscht. Der Futsal-Ligabetrieb wird indessen wie gewohnt stattfinden.

„Angesichts der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie finden wir auch in den kommenden Monaten neue Rahmenbedingungen vor, daher muss auch hinsichtlich des Spielbetriebs im Winter neu gedacht werden“, sagt Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland. „Unsere spieltechnischen Ausschüsse sind gefordert, neue Wege zu finden, wie ohne die bisherige Turnierform fußballerische Angebote geschaffen werden können – möglicherweise auch im Freien. Alle Fußballerinnen und Fußballer haben sich in der coronabedingten Pause von Mitte März bis Mitte Juli danach gesehnt, wieder auf dem Platz zu stehen. Wir müssen in jedem Fall verhindern, dass es wieder zu solch einer langen fußballlosen Zeit kommt.“

(Pressemeldung des Fußballverbandes Rheinland - FVR)