Sport

 

Nachholspiel in der Fußball-Rheinlandliga

So wollen die Mayener (weißes Trikot) gerne auch beim Nachholspiel in Wissen jubeln. (Foto: P. Seydel)


Zweiter Versuch: Nachdem vor zehn Tagen das Spiel des VfB Wissen gegen den TuS Mayen aufgrund Nebels abgebrochen werden musste, stehen sich am Mittwoch Abend die beiden Traditionsvereine zum Nachholspiel gegenüber.

 Zwischenzeitlich hat der TuS die beiden letzten Pflichtspiele gewonnen (Pokal 3:0 in Höhr-Grenzhausen, Meisterschaft 3:0 gegen Tabellenführer Hochwald) und somit viel Selbstvertrauen getankt. Und mit diesem Schwung will der TuS weiter machen. Ein Sieg in Wissen würde den Sprung auf Platz 6 bedeuten.

 Aber es ist auch klar, dass dies kein einfacher Weg sein wird. Zum einen, weil dem Trainerteam Uhrmacher/Tutas auch in Wissen mit Mey, Schneider, Penk, Gilles und Loosen gleich sechs Spieler fehlen werden, zum anderen weil die heimstarken Wissener ihrerseits wieder auf zuletzt fehlende Spieler zurück greifen können.

 Dennoch herrscht Selbstbewusstsein im Lager des TuS. Das Spiel gegen Hochwald war kämpferisch, läuferisch und taktisch top. Genau diese Tugenden müssen die Eifelstädter im Siegerland wieder abrufen, dann dürfte man gute Chancen haben, die kleine Siegesserie weiter auszubauen.