Natalie Weber aus Koblenz in U23-Nationalkader berufen. (Foto: D. Seyb, meinruderbild.de)

Natalie Weber qualifiziert sich für U23- Europameisterschaft

Bei der ersten internen U23-Leistungsüberprüfung in Hamburg nach der Corona-Pause hat sich Natalie Weber vom Koblenzer RC Rhenania im U23-Frauen-Einer der Leichtgewichte mit ihrem Sieg im B-Finale für die U23 Europameisterschaft in Duisburg am 05. und 06. September qualifiziert.

Beim Vorlauf blies der Wind ziemlich böig in die Strecke und das Ausrichten der Boote an der Startbrücke war sehr schwierig. Natalie verpazte den Start und verlor direkt 6 Sekunden gegenüber den anderen fünf Booten. Nach den ersten 500m startete sie eine Aufholjagd. „Das ist mir ziemlich gut gelungen, ärgerlich war nur, dass mir 5/10 Sek. zum Einzug ins A- Finale  fehlten", so Weber.

Im B-Finale legte sich Weber vom Start weg direkt an die Spitze des sechs Boote-Feldes und führte nach 500m bereits mit 5 Sek. Vorsprung. Sie fuhr ein kontrolliertes Rennen von der Spitze weg. Mit ihrer Zeit im Ziel hätte sie im A-Finale einen vorderen Platz belegt. Deshalb wurde Natalie Weber für die Mannschaftsbildung der Ruderinnen des Leichtgewichtsdoppelvierers für die anstehende U23-Nachwuchs-EM nominiert.

« Zurück

Weitere Nachrichten

Rhenania: Paula Kollmann räumt ab

Paula Kollmann vom Koblenzer Ruderclub Rhenania strahlte mit der Sonne um die Wette.
weiterlesen...

TuS Koblenz verliert auch gegen Gonsenheim

Die TuS Koblenz hat auch gegen den SV Gonsenheim in der Oberliga verloren.
weiterlesen...

Der AC 1927 Mayen: Ein Verein mit vielen Facetten

Als Anfang September bei der „GT World Challenge Europe“ der Nürburgring im Zeichen des großen GT- und Tourenwagen-Sports stand, waren auch die…
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u