Ein rasantes Spiel hätten die Zuschauer in Wissen egrne gesehen, aber der Nebel machte einen Spielabbruch nötig. (Foto: P. Seydel)

Rheinlandliga: Dichter Nebel erzwingt Spielabbruch

Es war in der 72. Spielminute als Schiedsrichter Oliver Sons die Rheinlandliga Partie zwischen dem VfB Wissen und dem TuS Mayen beim Stand von 0:0 abbrechen musste. Grund hierfür waren dicke Nebelschwaden, die sich immer weiter über den Wissener Hartplatz legten und eine Fortsetzung der Partie unmöglich machten.

 Bis dahin hatten die rund 100 Zuschauer ein umkämpftes Spiel gesehen, das die Mayener in der ersten Hälfte klar bestimmten und durch Lukas Mey (4.), Pascal Steinmetz (7.) und Niklas Weis (32.) drei Großchancen verbuchten.

 Als der Nebel immer dichter wurde hatten auch die Gastgeber bei mittlerweile irregulären Verhältnissen ihre Gelegenheiten zur Führung. Knapp zwanzig Minuten vor Schluss unterbrach Schiri Söns vorläufig die Partie. Nachdem man zehn Minuten ohne Besserung gewartet hatte, brach er die Partie endgültig ab. Wann das Spiel neu angesetzt werden kann, steht noch nich fest.

« Zurück

Weitere Nachrichten

„Sport ist Teil der sozialen Infrastruktur“

Schnelle individuelle Lösungen für den Wiederaufbau im Ahrtal gesucht.
weiterlesen...

Zwischen Erfolg und Verfolgung

Monika Sauer eröffnete die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ in Koblenz.
weiterlesen...

Kick for Help-Benefizspiel für Menschen an der Ahr

Traditions-Elf von Mainz 05 spielte in Bad Ems für die gute Sache gegen eine Rhein-Lahn-Auswahl.
weiterlesen...

Oberliga: Emmelshausen und Karbach setzen ihre Serien fort

Dritter Sieg in Folge für Karbach, Emmelshausen wartet nun seit vier Spielen auf einen Erfolg.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u