Sport

 

TuS Mayen siegt im Nachholspiel in Wissen

TuS-Trainer Tobias Uhrmacher musste auf sieben Spieler verzichten, konnte sich aber über eine kämpferische Leistung seiens Teams freuen. (Foto: Seydel)


Es war die erwartet schwere Nuss die der TuS Mayen beim Wiederholungsspiel im Siegerland zu knacken hatte. Vor 105 zahlenden Zuschauern siegte die Mannschaft von Tobias Uhrmacher nicht unverdient und nach einer starken kämpferischen Leistung mit 2:1 (0:1).
Mayen musste bei seinem zweiten Gastspiel binnen zehn Tagen auf sieben Spieler verzichten. Und wie vor zehn Tagen wurde auch dieses Mal das Spiel auf den Hartplatz verlegt.
Zunächst sah es danach aus, als ob die Heimmannschaft davon profitieren könne, der VfB Wissen kam besser ins Spiel und nach einundzwanzig Minuten musste Kevin Michel das erste Mal hinter sich greifen. Max Ebach traf aus zehn Metern für seine Farben.Der TuS schüttelte sich und kam nach einer halben Stunde besser ins Spiel. Matthias Tutas (31.) und Niklas Weis (45.) mit den größten Mayener Chancen vor dem Seitenwechsel.
Mayen drückte in der zweiten Halbzeit auf den Ausgleichtreffer, musste allerdings stets auf die gefährlichen Konter der Wissener achten. Binnen 120 Sekunden schlug das Pendel zu Gunsten der Schwarz-Weißen um. Zuerst drückte Tim Krechel das Spielgerät nach Freistoß Marcel Löhr zum Ausgleich über die Linie (65.), nur zwei Minuten später konnten die mitgereisten Mayener Fans wieder jubeln, als "Nuri" Abo Zard per Direktabnahme zum 1:2 traf. Kevin Michel hielt in der Schlussphase mit einer tollen Parade gegen Ebach den Sieg fest. Die Mannschaft belohnte sich dank einer kämpferischen Topleistung, so dass nach neunzig umkämpften Minuten der dritte Sieg in Folge stand, der den TuS in der Tabelle auf den 6. Platz spülte.

Am Sonntag, dem 25. Oktober um 14:30 steht das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Im Rhein/Ahr Derby trifft man auf den BC Ahrweiler (PHÜ)