Der Fußball im Rheinland und die Bewältigung der großen Krise.

89 Videokonferenzen hat er seit dem 13.März 2020 gehabt. Walter Desch, 75, in Alterkülz auf dem Hunsrück mit seiner Frau Monika lebend, seit 2001 Präsident des Fußballverbandes Rheinland, sagt es und verweist darauf, dass der Verband im Ehrenamt und im Hauptamt unter Führung von Geschäftsführer Armin Bertsch in der Krise alles getan hat, den Erwartungen der Vereine gerecht zu werden. „Das kann nicht immer gelingen und es schließt auch aus der Sicht des ein oder anderen Vereins mögliche Ungerechtigkeiten mit ein“, formuliert es der Mann, der allgegenwärtig im Verband ist, oft auch kritisiert, aber der aus der Sicht der wirklichen Insider klug und mit Erfolg den Verband führt.Die Krise hat ihn eher jünger und noch vitaler erscheinen lassen. Er war in allen entscheidenden Prozessen, die in der Pandemie verlangt wurden, Motor und Impulsgeber.

Dass der Fußball auch bei den Amateuren nach Corona nicht mehr so sein kann wie vorher, das sagen viele. Desch auch. Was wirklich damit gemeint ist muss sich noch zeigen. Strukturelle Veränderungen,  eine Abkehr von dem Glauben, dass Geld am Ende doch Tore schießen kann oder einfach ein anderes Miteinander der Vereine und Spieler untereinander (und gegenüber dem Verband), vieles und noch mehr ist möglich.

Und wann geht es weiter mit dem Spielbetrieb? Walter Desch ist Optimist. Wenn es nicht einen fundamentalen Rückschlag bei Corona gibt, soll im Herbst wieder bei den Amateuren Fußball gespielt werden. Natürlich möglichst mit Zuschauern und mit einem neuen Enthusiasmus bei Jung und Alt. Und statt Videokonferenzen soll es wieder persönliche Begegnungen geben.

Bisher hat der Fußballverband Rheinland die Prüfung aus der Krise gut bestanden.

« Zurück

Weitere Nachrichten

„Sport ist Teil der sozialen Infrastruktur“

Schnelle individuelle Lösungen für den Wiederaufbau im Ahrtal gesucht.
weiterlesen...

Zwischen Erfolg und Verfolgung

Monika Sauer eröffnete die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ in Koblenz.
weiterlesen...

Kick for Help-Benefizspiel für Menschen an der Ahr

Traditions-Elf von Mainz 05 spielte in Bad Ems für die gute Sache gegen eine Rhein-Lahn-Auswahl.
weiterlesen...

Oberliga: Emmelshausen und Karbach setzen ihre Serien fort

Dritter Sieg in Folge für Karbach, Emmelshausen wartet nun seit vier Spielen auf einen Erfolg.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u