Sport

 

Engers feiert nächsten Sieg

Der FV Engers kommt langsam ins Rollen(Foto: Seydel).


Bingen. Der FV Engers kommt in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Nord zu seinem zweiten Saisonsieg. Mit 3:0 (0:0) siegte der FVE am Samstagnachmittag beim HFV Hassia Bingen völlig verdient und bestätigte damit den sportlichen Aufwärtstrend der vergangenen Wochen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase sorgte der Bingener Abwehrspieler Marcel Rudschuweit (27.) für die wohl spielentscheidende Szene in dieser Partie. Nach einem verlorenen Zweikampf gegen Jonathan Kap kurz hinter Mittellinie wusste sich Rudschuweit nur noch mit einer Notbremse zu helfen. Er sah dafür völlig zu Recht die Rote Karte durch Schiedsrichter Matthias Edrich aus Bliesen. Trotz guter Möglichkeiten dauerte es bis zur 47. Minute, ehe Goran Naric die Gäste verdient in Führung bringen konnte. Nach toller Vorarbeit von Jonas Runkel erhöhte Jonathan Kap (61.) auf 2:0. Gegen die sehr gut positionierte FVE-Dreierkette um Manoel Splettstößer, Andi Brahaj und Lukas Klappert taten sich die Gastgeber sehr schwer. Hassia-Torjäger Pierre Merkel blieb über die gesamten 90 Minuten chancenlos. Eine Minute vor dem Abpfiff gelang dem eingewechselten Marcel Stieffenhofer der Treffer zum 3:0-Endstand. Auch ohne die kurzfristig ausgefallenen Stammkräfte Sören Klappert und Marian Kneuper boten die Engerser eine starke Leistung. Das sah auch Trainer Sascha Watzlawik so: „Wir sind mit der Dreierkette ein hohes Risiko eingegangen. Doch die Mannschaft hat es toll umgesetzt. Ein verdienter Sieg. Jetzt müssen wir Mittwoch gegen Eisbachtal nachlegen.“