Handballdorf -Welling mit Doppel-Aufstieg

Der Handballsport bestimmt das Dorf, der Fußball hat in Welling keine Chance. „Wir sind und bleiben Handball“, sagt Kurt Schulden, „Handballlegende“ des Ortes. Und jetzt das: die Frauen steigen in die Oberliga auf und die Männer in die Rheinlandliga. Eine Leistungsexplosion, die ihresgleichen sucht.

Kommen jetzt die Probleme auf den Verein zu? Wie wird der Verein das finanziell und organisatorisch stemmen können ? Oder wird der Wellinger Enthusiasmus in Sachen Handball alle Hindernisse überwinden?

Aktuell4u sprach mit Marcus Welling, von 1999 bis 2010 und wieder seit 2012 Vorsitzender des TV Welling:

Aktuell4u: Wie sahen denn die Feierlichkeiten zum Doppelaufstieg in Welling aus oder war es nicht die Zeit für große Feiern?

Marcus Welling: Leider konnten wir, durch die Covid-19 bedingten Einschränkungen, den Doppelaufstieg unserer Mannschaften noch nicht feiern. Wie eine solche Feier aussehen kann und wo sie stattfinden könnte, ist derzeit Gegenstand unserer Vorstandsberatungen.

Aktuell4u: Die Aufstiege stellen auch Herausforderungen dar. Ist der Verein darauf vorbereitet?

Marcus Welling: Grundsätzlich sind wir schon vorbereitet. Wir haben für beide Mannschaften gute Trainergespanne und die Spielerinnen und Spieler gehen mit großem Einsatzwillen die Vorbereitungen auf die neue Saison an.
Eine Herausforderung wird sein, ob die Einschränkungen durch Covid-19 beim Saisonstart, der für Anfang Oktober geplant ist, Spiele mit Zuschauern möglich machen.
Für unsere begeisterungsfähigen Wellinger Zuschauer wäre es schon sehr schade, wenn sie die Spiele nicht vor Ort anschauen könnten. Ferner würden uns dadurch auch wichtige Einnahmen wegbrechen.
In diesem Zusammenhang bangen wir auch noch um die Durchführung unseres viertägigen Nette-Cup – Handballturniers das seit 1989 immer vom 27. bis 30.12. in der Nettetalhalle stattfindet. Die Erlöse aus diesem Turnier machen einen wesentlichen Anteil an unserem Gesamtbudget aus.

Aktuell4u: In welchen Bereichen muss dem Verein jetzt akut geholfen werden?

Marcus Welling: Wir hoffen, dass uns unsere bisherigen Sponsoren und Inserenten im Saisonheft uns weiterhin in diesem Maße unterstützen werden.
Wir sind aber auch noch auf der Suche nach weiteren Sponsoren, um die Mehrkosten des Oberligaspielbetriebs zu stemmen. Wir stehen grundsätzlich auf wirtschaftlich gesunden Beinen, aber durch die bereits geschilderten Unwägbarkeiten wollen wir keine Risiken eingehen.

« Zurück

Weitere Nachrichten

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

FC Rot-Weiß Koblenz ist in Kassel gefordert

Nach dem Pflichtsieg unter der Woche gegen ATA Urmitz muss Regionalligist FC Rot-Weiß Koblenz am Samstag in Kassel ran.
weiterlesen...

TuS Mayen will nachlegen - Metternich muss an die belgische Grenze

Sowohl der TuS Mayen als auch der FC Germania Metternich sind bereits am Samstag in der Rheinlandliga gefordert.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u