Danke Schön – in der ruandischen Landessprache heißt das Kinyarwanda Murakoze - sagen die Spielerinnen und Aktive des Kick for Help Projektes in Ruanda an die Unterstützung durch 1. FSV Mainz 05, Lotto-Rheinland-Pfalz, Best 1 und den Lions Club Hunsrück.

Mainz 05 unterstützt Kick for Help Mädchenprojekt in Ruanda

Mit insgesamt 10.000 Euro unterstützt die Stiftung Kick for Help ab 2021 ein schon lange geplantes Fußballprojekt im Armenviertel Kimisagara im Distrikt Nyarugenge in Ruandas Hauptstadt Kigali. Durchgeführt wird das Fußballprojekt von der Jugendorganisation "Association des Jeunes Sportifs de Kigali – Esperance".
Ziel des Projekts ist es, insbesondere für Mädchen und junge Frauen das Fußballspielen zu ermöglichen, da Fußball bisher nur den Jungen und männlichen Jugendlichen vorbehalten war. Geplant ist weiterhin der Aufbau einer Mädchenliga, damit auch regelmäßig trainiert und gespielt werden kann.
Auf Mainz 05 als Partner wurde Kick for Help durch das bereits langjährige Engagement der 05 er  in Ruanda aufmerksam. Nicht nur dieses Engagement sprach dabei für eine Zusammenarbeit, denn darüber hinaus ist Mainz Partnerstadt der ruandischen Hauptstadt Kigali – Mainz 05 und Ruanda sind so eng verbunden.
Damit die Mädchen gut ausgestattet sind, hat Mainz 05 Trikots der Bundesliga-Profis zur Verfügung gestellt, die nun von Esperance in Empfang genommen werden konnten. Außerdem wurden Fußbälle der Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz sowie benötigte Schutzmasken der Firma Best 1 gespendet. Darüber hinaus hat der Lionsclub Hunsrück 1500 Euro für das Projekt zur Verfügung gestellt. 
Der ruandische Leiter des Projekts Esperance, Dominique Uwimana, hat sich in einem Schreiben mit Fotos an Kick for Help für die Unterstützung durch die Organisation und die großzügigen Spenden von Mainz 05, Lotto Rheinland-Pfalz sowie Best 1 bedankt. Er teilte mit, dass alle beteiligten Spielerinnen die Trikots schon in Empfang genommen hätten und hochmotiviert seien, möglichst schnell nach dem Lockdown endlich mit den Mainzer Trikots starten zu können. 

« Zurück

Weitere Nachrichten

„Sport ist Teil der sozialen Infrastruktur“

Schnelle individuelle Lösungen für den Wiederaufbau im Ahrtal gesucht.
weiterlesen...

Zwischen Erfolg und Verfolgung

Monika Sauer eröffnete die Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ in Koblenz.
weiterlesen...

Kick for Help-Benefizspiel für Menschen an der Ahr

Traditions-Elf von Mainz 05 spielte in Bad Ems für die gute Sache gegen eine Rhein-Lahn-Auswahl.
weiterlesen...

Oberliga: Emmelshausen und Karbach setzen ihre Serien fort

Dritter Sieg in Folge für Karbach, Emmelshausen wartet nun seit vier Spielen auf einen Erfolg.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u