Sport

 

Showdown am Nürburgring: Vierkampf um den WM-Titel

Harte Kämpfe auf Kies und Asphalt. Rallycross gilt als echter Kontaktsport. Foto: World / Red Bull Content Pool

Atemberaubende Action für die Zuschauer. Am Nürburgring können die Besucher nach der 3G-Regel hautnah dabei sein. Vor Ort gibt es zudem freie Platzwahl. Foto: World / Red Bull Content Pool


Zuschauer sind beim Rallycross „Double-Header“ nah dran

Ein Gewinner steht bereits vor dem WM-Wochenende im November fest: Die Zuschauer. Denn in der Müllenbachschleife gibt es an beiden Event-Tagen eine freie Platzwahl vor Ort. Das bedeutet, dass sich jeder Besucher die Rennen auf unterschiedlichen Tribünen anschauen kann. Ob am Start, am Ziel, an der Joker-Lap oder an einer anderen Stelle der Strecke – jeder kann vor Ort selbst entscheiden, von wo er die Action erleben möchte. Das gesamte Renngeschehen hat man dabei jederzeit fest im Blick, egal auf welchen Platz die Wahl fällt. Die gesamte ein Kilometer lange Strecke der Müllenbachschleife ist von überall aus einsehbar. Den direkten Kontakt zu Fahrern und Teams gibt es bei der Autogrammstunde in der Boxengasse sowie beim Pitwalk. Zugelassen sind alle Zuschauer nach dem 3G-Prinzip. Neben den Einzeltickets für 59 Euro gibt es verschiedene Vorteilspakete wie das Familienticket (zwei Erwachsene und zwei Kinder bis einschließlich 15 Jahre zum Preis von 129 Euro) oder das Friendsticket (zwei Tickets zum Preis von 99 Euro).

Timmy Hansen reist als Führender an – Verfolger-Trio darf hoffen

Auf der Strecke ist für die Zuschauer Spannung geboten. Pro Tag können sie die Action eines ganzen Wochenendes erleben und das gleich zwei Mal: Am Samstag und am Sonntag stehen Qualifikationsrennen, Semi-Finals und Finals an und versprechen packenden Motorsport von morgens bis abends ohne Pause. Timmy Hansen reist zur großen Entscheidung am Nürburgring als WM-Führender an und muss seinen Vorsprung gegen seine Verfolger Johan Kristoffersson, Kevin Hansen und Niclas Grönholm verteidigen. Das Trio wird versuchen die letzte Chance auf den Titel zu nutzen. Wer ganz oben auf dem Siegerpodest stehen möchte, muss sich diese Ehre hart erarbeiten. Der Modus dieser Motorsport-Art ist genauso besonders wie das Racing selbst. Um in den Endlauf zu kommen, müssen die Fahrer ihre Weltklasse beweisen und ihr Fahrzeug im Blick behalten. Denn beim Rallycross sind der gegenseitige Kontakt und Lackschäden fester Bestandteil des Rennens.

Alle Informationen und Tickets gibt es unter:
www.nuerburgring.de/wrx