Sport

 

Zwei Ruderer mit Pierre de Coubertin- Medaille ausgezeichnet

Sie freuten sich über die Auszeichnungen: (v.l.:) Julian Harwardt, Steffen Theisen, Julia Bischof und Leon Spies. Nicht auf dem Foto ist Michael Pütz.


Fünf junge Aktive der Rudergesellschaft Treis-Karden haben am Kurfürst Balduin-Gymnasium in Münstermaifeld ihr Abitur bestanden. Das "KuBa" ist die Partnerschule des Sportvereins. Neben dem Reifezeugnis erhielten Leon Spies, Steffen Theisen und Michael Pütz besondere Anerkennungen für ihr Engagement in der Ruder-AG der Schule. Drüberhinaus wurden Julia Bischof und Julian Harwardt mit der Pierre de Coubertin-Medaille des Landesportbundes Rheinland-Pfalz auszeichnet. Damit würdigte der LSB ihre besonderen sportlichen Leistungen sowie ihre sozialen und ehrenamtlichen Aktivitäten im Verbands- und Schulsport.
Im Rennsport errang Julia Bischof für das „KuBa“ beim Bundesfinale des Schul-Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin die Bronzemedaille. Beim jeweils zuvor ausgetragenen Landesentscheid  errang sie drei Mal Gold, zwei Mal Silber und ein Mal Bronze in verschiedenen Bootsklassen sowie bei Deutschen Jugendmeisterschaften zwei Mal Gold, zwei Mal Silber und zwei Mal Bronze. Auch bei den Meisterschaften des Südwestdeutschen Ruderverbandes war sie mit vier Titelngewinnen erfolgreich. All diese Erfolge verteilten sich über mehrere Jahre.
Auch die mehrjährige sportliche Bilanz von Julian Harwardt kann sich mehr als sehen lassen. In Berlin gewann er im Vierer die Bronzemedaille. Dazu kommen bei den Landesentscheiden der zurückliegenden Jahre vier Mal die Goldmedaille, mit Silber wurde er bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und mit dreimal Gold bei den Landestitelkämpfen ausgezeichnet.