Nachrichten

 

Aufzug gegen Corona-Maßnahmen in Koblenz ohne besondere Vorkommnisse

Foto: Pixabay


Erneut fand am Montagabend in Koblenz ein nicht angemeldeter Aufzug gegen Corona-Maßnahmen statt. Nach polizeilicher Schätzung nahmen daran etwa 1.200 Personen teil. Ca. 1 Stunde nach Beginn löste sich die Versammlung schon wieder auf, nachdem sie zuvor durch die Polizei über die Mainzer Str. und die Hohenzollernstraße durch die Innenstadt begleitet wurde.

Es kam zu keinen besonderen Vorkommnissen.

Am Rande der Versammlung wurden durch die Polizei bei insgesamt 15 verantwortlichen Personen Identitätsfeststellungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz vorgenommen. Diese Personen erhielten auch einen Platzverweis. Gegen eine weitere Person wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidung eingeleitet.