Bürgermeister Claus Peitz (4. von links) freut sich gemeinsam mit der Fair-Trade-Steuerungsgruppe um Dr. Hans-Georg Hansen (6. von links) über die Rezertifizierung. Foto: Stadt Andernach/Maurer

Auszeichnung erneut bestätigt: Andernach bleibt „Fairtrade-Stadt“

Die Stadt Andernach erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt“. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2014 durch TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement stetig aus.

Oberbürgermeister Achim Hütten freut sich über die Bestätigung des Titels: „Das macht uns nicht nur stolz, sondern das ist auch Ansporn, den fairen Handel in unserer Stadt weiter zu stärken. Deshalb bin ich froh, dass wir eine sehr kreative und tatkräftige Gruppe in Andernach haben, die hier vorangeht und der wir es auch zu verdanken haben, dass wir erneut diese Auszeichnung erhalten haben: die Fair-Trade-Steuerungsgruppe. Dass der faire Handel seit Jahren immer weiter zunimmt, ist ein schönes Ergebnis dieser Arbeit. Gemeinsam mit dieser Gruppe werden wir weiter das Ziel verfolgen, Andernach noch fairer zu machen.“

Im Jahr 2014 erhielt die Andernach von dem gemeinnützigen Verein TransFair e.V. erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel, für die sie nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste. Dazu gehört, dass in der Verwaltung fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt wird, und dass die Unterstützung des fairen Handels in einem Ratsbeschluss festgehalten ist. Außerdem koordiniert eine Steuerungsgruppe alle Aktivitäten und in Geschäften und gastronomischen Betrieben werden Produkte aus fairem Handel angeboten. „Ich freue mich, dass wir mit einer aktiven Gruppe aus der Verwaltung, der Politik, den Vereinen und dem Handel den Gedanken der Nachhaltigkeit und des fairen Handels in unserer Stadt weiter voran bringen können“, so Hans-Georg Hansen als Vorsitzender der Fairtrade-Steuerungsgruppe.

Als nächste Aktion ist ein öffentliches Frühstück auf dem Platz vor dem historischen Rathaus am Samstag, dem 19.09.,2020, ab 10 Uhr, vorgesehen.

Weitere Infos unter www.fairtrade-towns.de

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Ausstellung "Kunstfreu(n)de“ im Jugend- und Bürgerzentrum (JuBüZ) auf der Karthause

Die Ausstellung ist am Samstag, 6. und am Sonntag, 7. November 2021 jeweils von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet.
weiterlesen...

Versuchter Handtaschenraub

In Bendorf kam es gestern Nachmittag zu einem versuchten Handtaschenraub
weiterlesen...

Stadt Koblenz erstattet Strafanzeige gegen unbekannt

Die Stadt Koblenz erstattet Anzeige gegen die unbekannten Täter der Flyer-Aktion
weiterlesen...

Kurze Flucht vor der Polizei endet mit Verkehrsunfall

Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrt des Täters mit WW-Kennzeichen möglicherweise gefährdet wurden, sich bei der PI Neuwied zu…
weiterlesen...

Sachbeschädigungsserie in Mayener Innenstadt

Zeugen der Sachbeschädigungen werden gebeten, sich bei der Polizei in Mayen zu melden.
weiterlesen...

Trunkenheitsfahrt auf Pfaffendorfer Brücke

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.
weiterlesen...

Polizei Koblenz: Sachbeschädigung an mehreren PKW

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Koblenz eine Reihe von Autos demoliert.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich