Nachrichten

 

Grundschule Kürrenberg als „Nachhaltige Schule“ ausgezeichnet

Oberbürgermeister Wolfgang Treis gratulierte der Grundschule Kürrenberg und der Schulleiterin Eva Voss zur Plakette „Nachhaltige Schule“. Foto: Jaqueline Blang/Stadt Mayen


Im März diesen Jahres nahm die Grundschule Kürrenberg an der Ausschreibung „Nachhaltige Schule“ teil und wurde mit dem Sonderpreis für Umweltprojekte „Nachhaltige Schule“ vom Bildungsministerium und der LandeschülerInnenvertretung ausgezeichnet. „Wir freuen uns besonders über diese Anerkennung durch junge Menschen“, so die Schulleitung Eva Voss, „da sie uns besonders am Herzen liegen.“

Die Grundschule hat zu Beginn des Jahres ein Nachhaltigkeitsteam gebildet, welches aus Lehrern, Eltern und SchülerInnen besteht und ein Portfolio zur nachhaltigen Bildung erarbeitet. Dabei wird nachhaltiges und umweltbewusstes Denken groß geschrieben.

Eine Erziehung zur Nachhaltigkeit ist eine grundlegende Aufgabe, die eine wesentliche Zukunftsdeutung inne trägt. Die Lehrerinnen der Grundschule Kürrenberg möchten den Wandel von unten heraus unterstützen. Besonders liegt es ihnen am Herzen, dass die Kinder eine Beziehung zur Natur z.B. durch den dort integrierten Schulgarten, Unterrichtsreihen sowie Projektwochen und –tagen zur nachhaltigen Bildung, erhalten. „Lernen in der Natur ist wichtig, denn wenn man erkennt wie bedeutsam die Natur für uns alle ist, dann lernt man diese auch zu lieben und zu schützen“, so die Schulleiterin der Grundschule Kürrenberg.

Es ist der Anspruch des gesamten Kollegiums, nicht nur vereinzelt Themen anzusprechen, sondern nachhaltige Bildung als grundlegendes Prinzip zu sehen. So wurden zum Beispiel Müll- und Lichtdienste eingerichtet.

Das Schulgebäude wurde 1999 errichtet und dabei wurden bereits nachhaltige Kriterien in den Fokus genommen. Es gibt eine Erdwärmeheizung. Außerdem werden die Toilettenspülung und die Außenwasseranschlüssen mit Regenwasser gespeisten.

Nachhaltige Bildung geht über den Naturschutz hinaus. So sind nicht nur Klima und Energie sondern auch Gesundheitsförderung, Verbraucherbildung und globales Lernen Themen in der Grundschule Kürrenberg. Es geht darum, die Folgen von eigenem Handeln wahrzunehmen. Dadurch werden Kinder befähigt, in der Zukunft verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen.

Der Stadtchef ließ es sich nicht nehmen den Schülerinnen und Schülern sowie der Lehrerschaft zur Auszeichnung zu gratulieren.

„Ich bin sehr stolz das die Grundschule Kürrenberg vom Bildungsministerium als „nachhaltige Schule“ mit einer Nachhaltigkeitsplakette ausgezeichnet wurde.“, so Oberbürgermeister Wolfgang Treis.