Nachrichten

 

Jugendliche zünden in Neuwied mehrere Mülltonnen an

Foto: Symbolbild


Drei Mülltonnenbrände läuten in Neuwied das neue Jahr ein.

Am frühen Morgen des 1. Janaurs wurden der Polizei Neuwied gegen 05:15 Uhr eine brennende Mülltonnen im Bereich "An der Liebfrauenkirche" gemeldet. Die Tonnen konnten durch die Feuerwehr Neuwied schnell gelöscht werden, größerer Sachschaden insbesondere an angrenzenden Wohngebäuden wurde so verhindert. Gegen 07.13 Uhr wurden dann erneute brennende Mülltonnen gemeldet, dieses Mal am Raiffeisenhof. Auch hier wurde ein Übergreifen der Flammen durch schnell eingreifende Polizeikräfte verhindert und das Feuer durch die Feuerwehr gelöscht. Um 09.46 Uhr brannten dann zwei Mülltonnen an der Ecke Dierdorfer Straße / Am Ohligspfad. Auch dieses Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. In allen drei Fällen ist von Brandstiftung auszugehen. Im Zuge der Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden zwei hinreichend polizeibekannte Jugendliche im Alter von 17 und 15 Jahren ermittelt und überprüft. Diese dürften für die Brandlegungen in Frage kommen. Außerdem wurden heute morgen, mehrere beschädigte Fahrzeuge im Bereich "An der Liebfrauenkirche" gemeldet. Auch dafür dürften die beiden vorgenannten Jugendlichen als Täter in Frage kommen. Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Neuwied unter der 02631-8780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden.