Nachrichten

 

Weinerzeuger des Jahres 2021 kommt aus Koblenz – Klöckner verleiht Bundesehrenpreise des Ministeriums

Foto: Pixabay


Sie sind die Qualitätselite der deutschen Weinkunst: Insgesamt 21 Winzerbetriebe wurden in diesem Jahr mit den Bundesehrenpreisen für Wein und Sekt b. A. (bestimmter Anbaugebiete) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ausgezeichnet.

Geehrt wurden auch elf Weinbaubetriebe aus Rheinland-Pfalz:

Das Weingut Toni Müller in Koblenz-Güls aus dem Weinanbaugebiet Mosel erhielt den Bundesehrenpreis in Gold und darf sich nun „Weinerzeuger des Jahres 2021“ nennen.

Der Bundesehrenpreis in Silber für Wein ging an das Weingut Bärenhof, Helmut Bär & Sohn, Bad Dürkheim (Pfalz)

Bronze in der Kategorie Wein gab es für das Weingut August & Thomas Perll, Boppard (Mittelrhein), Weirich Weine aus Starkenburg über der Mosel (Mosel), das Weingut Emmerich-Koebernik aus Walböckelheim (Nahe), Vinification Ludwigshöhe aus Edenkoben (Pfalz), das Weingut August Ziegler aus Maikammer (Pfalz), die Wein- und Sektkellerei Gebrüder Anselmann aus Edesheim (Pfalz), das Weingut Ernst Bretz aus Bechtolsheim (Rheinhessen) und das Weingut Bungert-Mauer aus Ockenheim (Rheinhessen)

Der Bundesehrenpreis in Bronze für Sekt ging an St. Laurentius Sekt aus Leiwen (Mosel). Bundesministerin Julia Klöckner: „Die Vielfalt und die Qualität unserer deutschen Weine sind Ergebnis des großen Könnens unserer Winzerinnen und Winzer. Mit dem Bundesehrenpreis stellen wir das ins Schaufenster: Alle ausgezeichneten Wein- und Sekterzeuger sind durch eine anspruchsvolle Expertenprüfung gegangen und dürfen sich nun zu Recht zu den Qualitätsbotschaftern der Branche zählen. Gleichzeitig ist der Preis Leistungsanreiz für alle Winzer und eine Orientierungshilfe für jeden Weinliebhaber. Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger.“ Hintergrund: Die Bundesehrenpreise für Wein und Sekt b. A. werden jedes Jahr vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Geehrt werden Betriebe, die mit ihren Weinen bei Qualitätsprüfungen durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft eine besonders gute Gesamtleistung erreicht haben.

Die Bundesehrenpreisträger Wein 2021 Bundesehrenpreis in Gold und „Weinerzeuger des Jahres 2021“

•    Weingut Toni Müller, Koblenz-Güls (Mosel) Bundesehrenpreis in Silber Weingut Bärenhof, Helmut Bähr & Sohn, Bad Dürkheim (Pfalz) Bundesehrenpreis in Bronze

•    Oberkircher Winzer eG, Oberkirch (Baden)

•    Schwarzwaldweingut Andreas Männle, Durbach (Baden)

•    Weingut Zehnthof Tobias Weickert, Sommerach (Franken)

•    Weingut-Brennerei-Sekt August & Thomas Perll, Boppard (Mittelrhein)

•    Weirich Weine, Starkenburg über der Mosel (Mosel)

•    Weingut Emmerich-Koebernik, Walböckelheim (Nahe)

•    Vinification Ludwigshöhe, Edenkoben (Pfalz)

•    Weingut August Ziegler, Maikammer (Pfalz)

•    Wein- und Sektkellerei Gebrüder Anselmann, Edesheim (Pfalz)

•    Weingut Offenstein Erben, Familie Schumacher, Eltville am Rhein (Rheingau)

•    Weingut Ernst Bretz, Bechtolsheim (Rheinhessen)

•    Weingut Bungert-Mauer, Ockenheim (Rheinhessen)

•    Sächsische Winzergenossenschaft Meißen, Meißen (Sachsen)

•    Weingut Schulze, Döschwitz (Saale-Unstrut)

•    Rolf Willy Privatkellerei, Nordheim (Württemberg)

•    Lauffener Weingärtner eG, Lauffen (Würrtemberg)

Die Bundesehrenpreisträger Sekt b. A. 2021

Bundesehrenpreis Sekt b. A. in Gold und „Sekterzeuger des Jahres 2021“

Staatsweingut Karlsruhe-Durlach, Karlsruhe (Baden) Bundesehrenpreis Sekt b. A. in Silber Sekt- und Weinmanufaktur Horst Stengel, Weinsberg-Gellmersbach (Württemberg)

Bundesehrenpreis Sekt b. A. in Bronze

St. Laurentius Sekt, Leiwen (Mosel)